DFKI-LT - Studien zur performanzorientierten Linguistik: Aspekte der Relativsatzextraposition im Deutschen

Hans Uszkoreit, Stephan Oepen, Wojciech Skut, Thorsten Brants, Denys Duchier, Brigitte Krenn, Lars Konieczny
Studien zur performanzorientierten Linguistik: Aspekte der Relativsatzextraposition im Deutschen
2 Kognitionswissenschaft volume 7 number 3, Pages 129-133, City, 1998
 
Am Beispiel der Relativsatzextraposition im Deutschen zeigt das Papier wie Verfahren der sprachwissenschaftlichen Modellbildung, korpuslinguistischen Untersuchung und des psycholinguistischen Experiments in einem integrativen Forschungsansatz zusammenwirken, der auf ein verbessertes Verständnis und die linguistisch wie kognitiv adäquate Modellierung sprachlicher Performanzprobleme zielt. Ausgehend von der von Hawkins (1994) formulierten Theorie zur Wortstellung werden Hypothesen über die positionelle Verteilung von Relativsätzen formuliert und in Bezug auf Korpusdaten und Akzeptabilitätsmessungen überprüft. Alle beschriebenen empirischen Untersuchungen bestätigen den erwarteten Einfluss von Längenfaktoren auf die Relativsatzdistribution, zeigen gleichzeitig aber eine interessante Asymmetrie zwischen Produktions- und Rezeptionsdaten.
 
Files: BibTeX, Uszkoreit:1998:SPLa.pdf