Aktuelles


Therapie von Parkinson-Patienten mit XML3D - Europäisches Forschungsprojekt VERVE abgeschlossen
Im EU-Projekt VERVE (Personalised Virtual Reality Scenarios for Groups at Risk of Social Exclusion) untersuchte ein interdisziplinäres europäisches Forschungsteam, wie virtuelle Welten die Lebensqualität von Parkinson- und Alzheimer-Patienten oder Menschen mit Angststörungen verbessern können. Mit hervorragenden Ergebnissen.

DFKI-Technologien auf der WT | Wearable Week 2015
Als bedeutender Leuchtturm der Spitzenforschung auf dem Gebiet des Wearable Computing ist das Deutsche Forschungszentrum fĂĽr KĂĽnstliche Intelligenz (DFKI) offizieller Netzwerkpartner bei der Premiere der WT | Wearable Week vom 2. bis 8. Februar 2015 in MĂĽnchen.

Save the Date: Presse-Preview "The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben"
Save the Date - 15.01.2015, Frankfurt am Main - Gemeinsame Presseeinladung von DFKI, DGI und Nuance. Das Biopic "The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben" ehrt Alain Turing und würdigt die Leistungen des Teams in Bletchley Park. In den Hauptrollen: Benedict Cumberbatch und Keira Knightley.

DFKI-Projekt Recupera Reha – Roboter helfen Menschen mit motorischen Einschränkungen
Der Einsatz von Robotern ist längst medizinischer Alltag und auch in der Rehabilitation spielen robotische Systeme eine immer größere Rolle. Das Robotics Innovation Center (RIC) des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) arbeitet zusammen mit der rehaworks GmbH an Methoden zum Aufbau eines Ganzkörper-Exoskeletts und eines mittelfristig für die Rehabilitation einsetzbaren robotischen Teilsystems.

„Offen sein für moderne Technologien“ – Prof. Zühlke beim Deutschen Wirtschaftsforum
Die deutsche Wirtschaft muss offen sein für moderne Informations- und Internettechnologien - so der Tenor beim „Deutschen Wirtschaftsforum“ in der Frankfurter Paulskirche am 5. Dezember 2014. Vor etwa 1000 geladenen Gästen diskutierten hochrangige Politik- und Wirtschaftsvertreter das zentrale Thema „Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft“.

Technologien für Roboter zur Erkundung planetarer Höhlen und Krater
Die Einsatzmöglichkeiten von Robotersystemen im Rahmen von Raumfahrtmissionen verbessern – das ist die Intention des Forschungsprojekts ENTERN, welches das Robotics Innovation Center (RIC) des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) zusammen mit der Arbeitsgruppe Robotik der Universität Bremen am 1. Oktober 2014 startete.

Projektabschluss FASTER – Ein Fall für zwei
Das von der Europäischen Union geförderte Projekt FASTER „Forward Acquisition of Soil Terrain data for Exploration Rovers“, welches unter maßgeblicher Beteiligung und Koordination des Robotics Innovation Center (RIC) des DFKI Bremen durchgeführt wurde, fand im November 2014 seinen Abschluss. Das Ergebnis: Die Kooperation zweier Erkundungsfahrzeuge (Rover) ermöglicht eine schnellere und sichere Erkundung planetarischer Oberflächen.

Neues EU-Projekt gestartet – Für eine sichere Mensch-Roboter-Kollaboration
Am 1. Dezember 2014 startet – unter maßgeblicher Beteiligung des Robotics Innovation Center des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) – das von der Europäischen Union teilgeförderte Forschungsprojekt FourByThree. Ziel des Projekts ist es, eine sichere Zusammenarbeit von Mensch und Roboter zu ermöglichen.

Science Slam im Wissenschaftsjahr 2014 – Die digitale Gesellschaft – Regionalwettbewerb Süd am 21. November in Saarbrücken
Der Science Slam im Wissenschaftsjahr 2014 – Die digitale Gesellschaft geht in die letzte Ausscheidungsrunde vor dem Finale in Berlin am 1. Dezember. Im Rahmen des Regionalwettbewerbs Süd werden am 21. November in Saarbrücken die beiden letzten Finalisten ermittelt. 7 Wissenschaftler bringen ihre Forschung zum Thema digitale Gesellschaft auf spannende und unterhaltsame Weise auf den Punkt.

NAO-Roboter unterstützen Kinder im Umgang mit Diabetes – Europäisches Forschungsprojekt ALIZ-E abgeschlossen
Allein in Deutschland leiden etwa 15.000 Kinder und Jugendliche im Alter bis zu 14 Jahren an Diabetes Typ 1. Das Projekt ALIZ-E der Europäischen Union hat erforscht, wie soziale Roboter sie im Umgang mit der Krankheit unterstützen können. Forschungsziel war die Verbesserung der Langzeit-Interaktion zwischen Mensch und Roboter.