Aktuelles


Mit Robotern von der Tiefsee bis zum Mond: DFKI lädt zum Tag der Offenen Tür ein
Durchs Wasser gleitende Tiefseeroboter, der affenähnliche Roboter „Charlie“ und das E-Auto von morgen: Der Forschungsbereich Robotics Innovation Center lädt die Öffentlichkeit wieder zu einem Blick hinter die Kulissen in die hauseigenen Labore des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) ein. Für Laien und Robotik-Begeisterte jeden Alters öffnen sich am Dienstag, 29. April, von 10.00 bis 16.30 Uhr die Türen im gerade eröffneten Neubau im Bremer Technologiepark.

Presseeinladung: DFKI eröffnet europaweit einmaliges Testbecken für Unterwasserroboter
Einladung zum Presserundgang und zur anschließenden feierlichen Eröffnung der Maritimen Explorationshalle am Montag, 28. April, 10:00 Uhr im DFKI Bremen

Künstliche Intelligenz in Forschung und Praxis - Das DFKI bei der Kaiserslauterer „Nacht, die Wissen schafft“
Am Freitag, 25. April 2014, öffnet das DFKI in Kaiserslautern wieder seine Türen für die „Nacht, die Wissen schafft“. Von 19:00 bis 24:00 Uhr treffen die Besucherinnen und Besucher im DFKI auf die faszinierende Welt der Künstlichen Intelligenz in Forschung und Anwendung. Im Vordergrund stehen in diesem Jahr intelligente Technologien für die Stadt von morgen aus dem neu gegründeten SmartCity Living Lab. Darüber hinaus stehen Demonstrationen aus anderen Forschungsbereichen sowie interessante Kurzvorträge auf dem Programm. Als Gäste präsentieren sich in und vor dem DFKI die Fachhochschule Kaiserslautern, die Energieagentur Rheinland-Pfalz, John Deere und Insiders Technologies. Wir laden Sie herzlich ein, das DFKI in dieser Nacht zu erleben!

Prof. Wahlster ĂĽberreicht Hermes Award 2014 bei der HANNOVER MESSE
Der renommierte Technologiepreis der Deutschen Messe AG wurde am 6.April 2014 im Rahmen der offiziellen Eröffnungsfeier der HANNOVER MESSE überreicht. Im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel, des niederländischen Ministerpräsidenten Mark Rutte, der Bundesforschungsministerin Johanna Wanka, des niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil und des Präsidenten des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) Ulrich Grillo gab der Vorsitzende der unabhängigen Jury, Prof. Dr. Wolfgang Wahlster, den Gewinner des Hermes Award 2014 bekannt.

German Open 2014: Bremer RoboterfuĂźballer verteidigen Meistertitel
Das Bremer Team B-Human, vierfacher und amtierender Weltmeister im Roboterfußball, entschied am Samstagabend (05.04.) erneut die German Open des RoboCups für sich. In Magdeburg setzte sich das Team gegen neun Mannschaften aus vier Ländern in der Standard Platform League durch. Den ungebrochenen Erfolg von B-Human krönen zudem zwei weitere Preise der international ausgerichteten deutschen Meisterschaft: Für ihre Verdienste um den Roboterfußball erhielt die Mannschaft der Uni Bremen und des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) den „HARTING Open Source Prize“, für die gelungene Einzelpräsenz ihrer Roboter den „Best Player Award“. „Wir sind stolz auf unsere Leistung und blicken freudig der Weltmeisterschaft im Juli entgegen“, sagt Teamchef und DFKI-Forscher Dr. Thomas Röfer.

INDUSTRIE 4.0 – From Vision to Reality
Ganz im Sinne des diesjährigen Mottos “Integrated Industry – NEXT STEPS” der HANNOVER MESSE 2014 (7. bis 11. April) präsentiert die DFKI-SmartFactoryKL erstmals eine einzigartige, modulare, herstellerübergreifende Produktionsanlage, welche die Vision INDUSTRIE 4.0 Realität werden lässt (Halle 8, Stand D20).

Start der Kooperation von DFKI und WIBU-Systems
Ganzheitliches Sicherheitskonzept fĂĽr die intelligente Produktion in INDUSTRIE 4.0

CeBIT 2014: DFKI zeigt ersten Affenroboter mit beweglicher Wirbelsäule und fühlenden Füßen
Welche Vorteile eine flexible Wirbelsäule und mit Sensoren ausgestattete Füße Robotern bieten, demonstriert das Robotics Innovation Center des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) auf der CeBIT in Hannover. Vom 10. bis 14. März zeigt der affenähnliche Roboter „Charlie“ beim Balance-Akt auf einer Wippe, wie er abrupte, schaukelnde Bewegungen abfangen und ausgleichen kann. Auch beim Gang auf vier Beinen und beim Aufrichten wird deutlich: Das DFKI hat biologisch inspirierte Bewegungsmuster für eine neue Generation von Robotern erforscht – und liegt damit im internationalen Vergleich ganz vorn. Besuchen Sie uns in Halle 9 „Research & Innovation“, Messestand F43!

DFKI auf der CeBIT 2014: Kompakter Ăśberblick
Beim wichtigsten IT-Event des Jahres präsentiert das DFKI auf der CeBIT in Hannover (10.-14.03.) innovative Lösungen, Softwaresysteme, Anwendungen und Prototypen für die digitale Gesellschaft. In einem ersten kompakten Überblick werden hier die einzelnen Exponate vorgestellt – unter anderem ein affenähnlicher Roboter mit beweglicher Wirbelsäule und fühlenden Fußsohlen, datenschutzkonforme Systeme für die Analyse von Besucherströmen bei Großveranstaltungen, Augmented-Reality-Unterstützung in der industriellen Produktion und in der Landwirtschaft, Tischtücher, die auf ihnen befindliche Objekte identifizieren oder das intelligente und interaktive Fernseherlebnis.

Neuer Wissenschaftlicher Direktor fĂĽr multilinguale Technologien am DFKI in SaarbrĂĽcken
Multilinguale Technologien helfen, Sprachbarrieren zu neutralisieren. Sie erleichtern den grenzüberschreitenden Dialog, die persönliche Verständigung und den gesellschaftspolitischen Diskurs. Das DFKI profiliert seine Aktivitäten im Feld der maschinellen Übersetzung durch Prof. Josef van Genabith und verstärkt das Team am Standort Saarbrücken. Prof. van Genabith wird seine Arbeit als neuer Wissenschaftlicher Direktor am DFKI im Laufe des Februar aufnehmen.