Aktuelles


"Industrie 4.0-kompatibel" - 6. Innovationstag der SmartFactoryKL
Die 4. Industrielle Revolution – das Zusammenwachsen von modernen Informationstechnologien mit klassischen industriellen Prozessen – ist zum vielschichtigen Leitthema der Industrie geworden. Beim diesjährigen Innovationstag der SmartFactoryKL im DFKI wurde deutlich, dass nun Entschlossenheit gefragt ist, um den Weg für die Realisierung von Industrie 4.0 zu ebnen.

Sensoranzug soll vor körperlicher Überbelastung im Beruf schützen
Integrierte Miniatursensoren messen Aktivität im Arbeitsalltag und weisen auf kritische Bewegungsmuster hin – Testeinsatz bei Schweißern und Sanitätern – BMBF fördert Verbundprojekt „SIRKA“ mit einer Million Euro

Künstliche Intelligenz: DFKI-Professor Hertzberg erhält höchste europäische Auszeichnung
Joachim Hertzberg, wissenschaftlicher Direktor am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Osnabrück, wurde heute (20.08.2014) für seine exzellenten wissenschaftlichen Verdienste ausgezeichnet. Die europäische Vereinigung für Künstliche Intelligenz ECCAI ehrte Hertzberg auf ihrer jährlich stattfindenden Konferenz in Prag. Die Ernennung zum ECCAI-Fellow ist in Europa die höchste Auszeichnung für Forscher dieses Gebiets.

Forschungsverbund für die digitale Revolution - Campus „Automatisierung und Digitalisierung“ gegründet
Gemeinsame Presseinformation von Siemens AG, Technische Universität München, Ludwig-Maximilians-Universität München, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz und Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit.

KĂĽnstliche Intelligenz fĂĽr Big Data, Sprache und Bildung: DFKI erweitert Forschung in Berlin
Die Informationstechnologie durchdringt immer mehr Bereiche unseres täglichen Lebens und kommt uns dabei auch immer näher. In den Forschungslaboren des DFKI entstehen IT-Systeme, die uns bei Entscheidungen unterstützen, die uns helfen, die komplexe Welt und unsere Mitmenschen besser zu verstehen und die dazu beitragen, dass Kinder und Erwachsene die Fähigkeiten erwerben, die sie benötigen, um in der veränderten Arbeitswelt erfolgreich zu sein.

Allianz für Sprachdialogsysteme der nächsten Generation: Nuance wird Gesellschafter des DFKI
Die Nuance Communications Deutschland GmbH hat einen Gesellschaftsanteil des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI GmbH) erworben und wird dessen 17. Industriegesellschafter. Damit intensiviert Nuance die Kooperation mit der Wissenschaft und stärkt die Zukunftsperspektiven des sprachtechnologischen Produktportfolios; das DFKI ergänzt seinen renommierten Gesellschafterkreis, institutionalisiert die langjährige Projektzusammenarbeit mit Nuance und erleichtert so den Transfer für Innovationen aus der Forschung in die Wirtschaft.

Das DFKI SaarbrĂĽcken am Tag der offenen TĂĽr, 5. Juli 2014
Künstliche Intelligenz wird alltagstauglich Eine mobile Kochassistenz-App, die Schritt für Schritt durchs Rezept führt, Shopping im Supermarkt der Zukunft, barrierefreie Mobilität im saarländischen ÖPNV – am Tag der offenen Tür der Universität des Saarlandes können Besucher des DFKI erleben, wie Künstliche Intelligenz im Alltag angekommen ist.

DFKI-Chef Wahlster ist der „KI-Papst“ in der neuen „Hall of Fame“ der COMPUTERWOCHE
Die COMPUTERWOCHE feiert Geburtstag, ehrt die Informatik und würdigt dabei besonders die großen Informatiker und IT-Macher. Im Rahmen der Gala in Berlin wurde die neu geschaffene "Hall of Fame" am 25. Juni festlich eröffnet. DFKI-CEO Prof. Dr. Wolfgang Wahlster ist eine der ersten ausgezeichneten Persönlichkeiten. Geladen waren rund 400 hochrangige Gäste aus der nationalen und internationalen IT-Industrie.

Vernetzung in der Energiewirtschaft: Chancen, Risiken und Herausforderungen
PeerEnergyCloud versteht das Rauschen im Energienetz

Siemens investiert in die Zukunftsforschung – Sachspende an die SmartFactoryKL
Als der Vorreiter in Sachen Industrie 4.0 erforscht und entwickelt die Technologieinitiative SmartFactoryKL bereits seit vielen Jahren mit Partnern aus Forschung und Industrie innovative Technologiekonzepte für die Produktion der Zukunft. Die Siemens AG fördert die Pionierarbeit an den Kerntechnologien der 4. Industriellen Revolution in Form einer Sachspende.