Aktuelles


Zum Vorstellungsgespräch mit dem Avatar – Empathische Trainingsbegleiter für den Bewerbungsprozess
Vorstellungsgespräche werden oft als die größte Herausforderung auf dem Weg zum ersten Job empfunden. Sich beim Bewerberinterview erfolgreich zu präsentieren, korrekt, interessiert und motiviert, dabei verbindlich und authentisch aufzutreten, ist vor allem für jugendliche Bewerber eine ungewohnte Situation, die vorher nur ungenügend trainiert werden konnte. Virtuelle empathische Trainingssysteme können hier zusätzliche Möglichkeiten schaffen, Bewerbungssituationen zu üben und das eigene Verhalten besser einschätzen zu lernen.

anyOCR – Intelligente Texterkennung steuert das „Narrenschiff“ ins digitale Zeitalter
Das „Narrenschiff“, eine Moralsatire aus dem 15. Jahrhundert, war ein vielfach aufgelegter Bestseller seiner Zeit. Wissenschaftler des Digital-Humanities-Zentrums KALLIMACHOS der Unibibliothek Würzburg machen das Schiff nun flott für das 21. Jahrhundert. Mit an Bord sind Forscher des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI): Sie machen die anspruchsvollen Texte und Frakturschriften mittels lernfähiger Analysesysteme für Computer lesbar.

Prof. Wahlster ĂĽberreicht Hermes Award 2015 bei der HANNOVER MESSE
Der renommierte Technologiepreis der Deutschen Messe AG wurde am 12. April 2015 im Rahmen der offiziellen Eröffnungsfeier der HANNOVER MESSE überreicht. Im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel, des indischen Premierministers Narendra Modi, der Bundesforschungsministerin Johanna Wanka und des niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil gab der Vorsitzende der unabhängigen Jury, Prof. Dr. Wolfgang Wahlster, den Gewinner des Hermes Award 2015 bekannt.

Fortschritt im Netzwerk – DFKI/SmartFactoryKL auf der HMI 2015
Die Technologie-Plattform SmartFactoryKL und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) präsentieren auf der Hannover Messe 2015 (Halle 8, Stand D20) wieder den zentralen Industrie 4.0-Demonstrator und damit einen neuen Schritt der Umsetzung der Vision der 4. Industriellen Revolution in die Praxis. Dahinter steht ein namhaftes Netzwerk aus mittlerweile 38 ambitionierten Partnerunternehmen, die sich den Herausforderungen des Wandels annehmen.

Dr. Peter Fettke wurde vom Präsidenten der Universität des Saarlandes zum Professor ernannt
Die Universität des Saarlandes ehrte Dr. Peter Fettke am 23. März 2015. Auf Vorschlag der rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät ernannte ihn der Präsident der Universität des Saarlandes, Professor Dr. Volker Linneweber, zum Außerplanmäßigen Professor für Wirtschaftsinformatik. Die Bezeichnung Außerplanmäßiger Professor (APL-Professor) kann von Universitäten an Personen verliehen werden, die die Einstellungsvoraussetzungen für Professoren erfüllen und in Forschung und Lehre hervorragende Leistungen erbringen.

Sprachexperten drängen EU-Kommission zur digitalen Gleichbehandlung aller europäischen Sprachen
Europäische Sprachexperten bitten die EU-Kommission, die Gleichbehandlung aller europäischen Sprachen im digitalen Zeitalter zu garantieren. In einem offenen Brief, der u.a. von Wissenschaftlern des DFKI initiiert wurde und der seit seiner Veröffentlichung am vergangenen Freitag bereits über 2.000 Unterstützer gefunden hat, plädieren die Experten für Computerlinguistik, Sprachwissenschaft, Übersetzung sowie Übersetzungstechnologien die Kommission, sich der Herausforderung der Mehrsprachigkeit in Europa anzunehmen.

Ausgezeichnete Nachwuchsforscher gewinnen Praktikum am DFKI Robotics Innovation Center
Drei Schüler des Technischen Bildungszentrums Mitte in Bremen errangen beim diesjährigen Landeswettbewerb Jugend forscht mit ihrer Roboterentwicklung den Sieg und qualifizieren sich so für den 50. Bundeswettbewerb von Jugend forscht. Außerdem können sie ein vierwöchiges Forschungspraktikum am Robotics Innovation Center des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) absolvieren.

DFKI-Spin-off digipen technologies erhält CeBIT Innovation Award 2015
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Deutsche Messe AG zeichnen bereits zum dritten Mal junge, exzellente Köpfe der deutschen IT-Nachwuchsforschung mit dem Cebit Innovation Award aus. Heute wurden die Preise durch Bundesforschungsministerin Wanka an drei herausragende Entwicklungen in den Bereichen Datensicherheit, Nutzerfreundlichkeit und digitaler Geschäftsverkehr verliehen. digipen technologies, eine Ausgründung aus dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), ist mit der Lösung „digisign“ einer der diesjährigen Preisträger.

Smarte DFKI-Technologien für die chinesisch-deutsche „Gesundheitsstadt“
Wie werden wir in Zukunft leben? Einen spannenden Einblick in zukünftige gesellschaftliche Entwicklungen in China ermöglicht der Gemeinschaftsstand der ersten chinesisch-deutschen „Gesundheitsstadt“ Five Springs im Golf von Bohai auf der CeBIT 2015 (Halle 6, Stand D58). Er präsentiert Innovationen für die Stadt von morgen, in der Alt und Jung zusammenleben und der Mensch im Mittelpunkt steht. Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) zeigt in diesem Rahmen Exponate aus dem Bereich Ambient Assisted Living (AAL).

Ausgezeichnete Ideen mit Marktpotenzial: „ioxp“ und „CowHow“ erfolgreich beim „Gründerwettbewerb-IKT Innovativ“ des BMWi
Mit dem "Gründerwettbewerb – IKT Innovativ" unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) Unternehmensgründungen, bei denen innovative Informations- und Kommunikationstechnologien zentraler Bestandteil des Produkts oder der Dienstleistung sind. Mit ioxp und CowHow basieren in diesem Jahr zwei der erfolgreichen Gründungsideen auf Technologien aus dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kaiserslautern. Auf der CeBIT 2015 in Hannover überreichte Brigitte Zypries, parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, die Auszeichnungen an die Preisträger, deren Konzepte aus 251 Bewerbungen ausgewählt wurden.