Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Intelligente Benutzerschnittstellen

Forschungsprojekt

IKS - Interactive Knowledge Stack for small to medium CMS/KMS providers

Interactive Knowledge (IKS) ist ein Integrationsprojekt, dessen Zielgruppe hunderte von KMUs in Europa sind, die Plattformen f├╝r das Content- und Wissensmanagement von Tausenden von Organisationen entwickeln.

Die Qualit├Ąt der Dienste, welche diese Plattformen zur Verf├╝gung stellen, betreffen Millionen Endbenutzer. Die Mehrzahl dieser Plattformen basieren auf dem "Linux/Apache/mySQL/php"-Paradigma, auch als LAMP-Stack bekannt. Fortgeschrittenere CMS-Plattformen stammen von Firmen, die Frameworks wie .NET oder JEE5 verwenden. All diesen Plattformen fehlen Unterst├╝tzung f├╝r Technologien des Semantischen Web und des interaktiven Umgangs mit intelligentem Inhalt.

Interactive Knowledge wird die wesentlichen Definite beseitigen:

  • die Enginieering-L├╝cke in CMS-Architekturen: der Interactive Knowledge Technology Stack wird viele Open-Source-CMS-Plattformen mit semantischen F├Ąhigkeiten ausstatten.
  • die Forschungsl├╝cke hinsichtlich der Interaktion der Benutzer mit Wissensobjekten: Die Verwendung von Semantik f├╝r die Unterst├╝tzung der Interaktion der Benutzer mit Wissensinhalten ist ein Schwerpunkt von Interactive Knowledge.
  • die Forschungsl├╝cke hinsichtlich empirischer Validierung: mit Hilfe der Technologie-Unternehmen werden kontrollierte Experimente durchgef├╝hrt, um Anforderungen und technologische Umsetzung in semantik-basierten interaktiven Content- und Wissemsmanagementsystemen zu bewerten.
  • die Verwertungsl├╝cke hinsichtlich der Aufnahme durch die Industrie: ausgehend von den 6 industriellen Partnern im IKS-Konsortium, wird angestrebt, 50 weitere europ├Ąische CMS/KMS-Unternehmen einzubinden und die relevanten Open-Source-Communities zu aktivieren, IKS-Spezifikationen aufzunehmen und in Standardisierungorganisationen einzubringen (W3C, OASIS, usw.).

Kontakt

Ansprechpartner: Dr. Walter Kasper
Projektleitung: Dr. Tilman Becker
Homepage: http://www.iks-project.eu/

Beteiligte Forschungsbereiche

Publikationen

  • 2012
  • 2011