Informationen fĂŒr die Presse


FĂŒr die Distribution von Pressemitteilungen und -einladungen nutzen wir natĂŒrlich das DFKI-Web. Pull via:
http://www.dfki.de/web/presse/pressemitteilungen

Push via RSS-Feed:
http://www.dfki.de/web/presse/pressemitteilungen/RSS

Sie können auf sÀmtliche Ausgaben der DFKI News zugreifen unter:
http://www.dfki.de/web/aktuelles/dfki-newsletter

DFKI Pressemitteilungen und -einladungen werden auch versendet via Informationsdienst Wissenschaft - idw:
https://idw-online.de/de/institution32

Folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter und Sie erhalten aktuelle DFKI-Nachrichten in Echtzeit:
http://www.facebook.com/DFKI.GmbH
https://twitter.com/DFKI

Den DFKI-Videokanal mit Clips zu Ergebnissen und Ereignissen am DFKI können Sie bei YouTube abonnieren:
https://www.youtube.com/user/dfkivideo


Bei redaktionellen RĂŒckfragen zu tagesaktuellen Themen aus den Bereichen IT und Innovation, stehen wir gerne zu Ihrer VerfĂŒgung!

Koordinaten Ihrer Ansprechpartner am DFKI

 

Weitere Presse-Informationen:

 

Leitlinien zur guten Wissenschafts-PR:

Das DFKI unterstĂŒtzt die Leitlinien zur guten Wissenschafts-PR. Die Leitlinien wurden in einem überinstitutionellen Arbeitskreis, organisiert von Wissenschaft im Dialog und dem Bundesverband Hochschulkommunikation, erarbeitet, Februar 2016.

 

DFKI Boilerplate
Über das Deutsche Forschungszentrum fĂŒr KĂŒnstliche Intelligenz GmbH (DFKI)

Das DFKI mit den Standorten Kaiserslautern, SaarbrĂŒcken, Bremen (mit Außenstelle OsnabrĂŒck) und einem ProjektbĂŒro in Berlin ist auf dem Gebiet innovativer Softwaretechnologien die fĂŒhrende Forschungseinrichtung in Deutschland. In der internationalen Wissenschaftswelt zĂ€hlt das DFKI zu den wichtigsten „Centers of Excellence“ und ist derzeit gemessen an Mitarbeiterzahl und Drittmittelvolumen das weltweit grĂ¶ĂŸte Forschungszentrum auf dem Gebiet der KĂŒnstlichen Intelligenz und deren Anwendungen. Das Finanzierungsvolumen lag 2015 bei 42,5 Millionen Euro. DFKI-Projekte adressieren das gesamte Spektrum von der anwendungsorientierten Grundlagenforschung bis zur markt- und kundenorientierten Entwicklung von Produktfunktionen. Aktuell forschen mehr als 478 Mitarbeiter aus ca. 60 Nationen an innovativen Software-Lösungen mit den inhaltlichen Schwerpunkten Wissensmanagement, Cyber-Physical Systems, Multilinguale Technologien, Planbasierte Robotersteuerung, Educational Technology Lab, Interaktive Textilien, Robotics Innovation Center, Innovative Retail Laboratory, Institut fĂŒr Wirtschaftsinformatik, Eingebettete Intelligenz, Smart Service Engineering, Intelligente Analytik fĂŒr Massendaten, Intelligente Netze, Agenten und Simulierte RealitĂ€t, Erweiterte RealitĂ€t, Sprachtechnologie, Intelligente Benutzerschnittstellen, Innovative Fabriksysteme. Der Erfolg: ĂŒber 98 Professoren und Professorinnen aus den eigenen Reihen und mehr als 70 Spin-off-Unternehmen mit ca. 2.500 hochqualifizierten ArbeitsplĂ€tzen.

Weitere Informationen: www.dfki.de