DFKI wird mit B-Human zum vierten Mal in Folge Europameister im Roboterfußball

Im Feld von 14 Teams aus sechs Nationen gewinnt der dreifache Welt- und Europameister in der Standard Platform League B-Human bei den RoboCup German Open 2012 in Magdeburg. Das Team setzt damit seine seit 49 Spielen andauernde Siegesserie fort.




Nao des Teams B-Human mit Pokal

Ein starker Schuss aus kurzer Distanz, der Torwart versucht zu halten, reagiert aber einen Sekundenbruchteil zu spĂ€t: Der StĂŒrmer von B-Human hat ein Eigentor geschossen. In der Standard Platform League wurde bei den RoboCup German Open 2012 das erste Mal mit gleichfarbigen Toren gespielt. Dadurch ist das Spielfeld vollstĂ€ndig symmetrisch und die zweibeinigen Roboterfußballer mĂŒssen genau aufpassen, damit sie auch in die richtige Richtung spielen. So Ă€rgerlich das Eigentor im ersten Spiel auch war, in insgesamt sechs Spielen versenkte das Team B-Human den Ball 55-mal im richtigen Kasten und verteidigte damit deutlich seinen Vorjahrestitel. Dem 8:1 mit besagtem Eigentor gegen die Bembelbots aus Frankfurt folgte ein 9:0 gegen das SPITEAM aus Spanien. Danach hatte B-Human zu seiner alten Form zurĂŒckgefunden und beendete die nĂ€chsten drei Spiele gegen die coolRUNners aus Rostock, Berlin United und den Vizeweltmeister Nao Devils aus Dortmund vorzeitig mit jeweils 10:0. Erst im Finale gegen RoboEireann von der National University of Ireland in Maynooth reduzierte sich das Ergebnis wieder etwas auf 8:0.

Europameister 2012 - B-Human

Das Team B-Human ist eine Kooperation zwischen dem Forschungsbereich „Cyber Physical Systems“ des Deutschen Forschungszentrums fĂŒr KĂŒnstliche Intelligenz (DFKI) und der Informatik an der UniversitĂ€t Bremen. Das Team spielt in der Standard Platform League des RoboCup, der Meisterschaft im Roboterfußball. Der RoboCup ist eine internationale Initiative zur Förderung der Forschung in den Bereichen KĂŒnstliche Intelligenz und Robotik. Ziel ist es, bis zum Jahre 2050 ein Team von autonomen, humanoiden Robotern zu entwickeln, das in der Lage ist, den zu diesem Zeitpunkt amtierenden menschlichen Fußballweltmeister schlagen zu können. Um dieses Ziel zu erreichen, werden in den verschiedenen Ligen unterschiedliche Forschungsschwerpunkte gesetzt. In der Standard Platform League wird mit einheitlicher Hardware gespielt, dem zweibeinigen Roboter Nao der französischen Firma Aldebaran Robotics. Die Herausforderung fĂŒr die Teams liegt somit in der Software-Entwicklung, also in der Entwicklung der KĂŒnstlichen Intelligenz der Roboter. B-Human hat seine Software nach jedem Weltmeistertitel offengelegt, so dass auch andere Teams davon profitieren können. So nutzt z.B. Finalgegner RoboEireann die von B-Human im Jahr 2010 veröffentlichte Software-Lösung fĂŒr schnelles und stabiles Laufen.

Spielszene B-Human

Nach dem vierten Gewinn der Europameisterschaft möchte das Team im Juni natĂŒrlich auch seinen Weltmeistertitel bei der kommenden Weltmeisterschaft in Mexiko-Stadt verteidigen. Wer den amtierenden Weltmeister dabei als Sponsor unterstĂŒtzen möchte, kann sich gerne mit uns in Verbindung setzen.

Weitere Informationen:
Offizielle Webseite der RoboCup German Open 2012: http://www.robocupgermanopen.de
Ergebnistabelle: http://www.tzi.de/spl/bin/view/Website/GermanOpenResults2012
Webseite Team B-Human: http://www.b-human.de
B-Human bei Twitter: https://twitter.com/#!/pennybhuman
B-Human bei Facebook: https://www.facebook.com/pages/B-Human/204965249522727

DFKI-Kontakt:
Dr. Thomas Röfer
Deutsches Forschungszentrum fĂŒr KĂŒnstliche Intelligenz (DFKI)
Cyber-Physical Systems
Enrique-Schmidt-Str. 5 (Cartesium)
28359 Bremen
Tel.: +49 (0)421 218-64200, Fax: +49 (0)421 218-9864200
E-Mail: Thomas.Roefer@dfki.de
E-Mail: Team B-Human: grp-bhuman@informatik.uni-bremen.de
Internet: http://www.dfki.de/cps

DFKI-Pressekontakt:
Franziska Martin, M.A.
Deutsches Forschungszentrum fĂŒr KĂŒnstliche Intelligenz (DFKI)
Cyber-Physical Systems
Bibliothekstr. 1 [MZH]
28359 Bremen
Tel.: +49 (0)421 218-63951, Fax: +49 (0)421 218-98 63951
E-Mail: Franziska.Martin@dfki.de
Internet: http://www.dfki.de