Wissenschaftliche Berufstätigkeit

1978 – 1982 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter in Forschungsprojekten zu Sprachdialogsystemen (DFG-Projekt HAM-RPM, BMBF-Projekt: HAM-ANS) in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. W. v. Hahn
1982 Berufung auf eine C3-Professur für Informatik an der Universität des Saarlandes
1984 Ruf auf eine C4-Professur für Informatik an der TU Karlsruhe abgelehnt
1984 Ruf auf eine C4-Professur für Informatik an die Universität Hamburg abgelehnt
1985 – heute Berufung auf eine C4-Professur für Informatik an der Universität des Saarlandes, Übernahme des Lehrstuhls Informatik IV für Künstliche Intelligenz und Datenbanken
1987 Gastprofessor an der UC Berkeley, USA und erster Gastforscher am neu gegründeten International Computer Science Institute (ICSI)
1988 Berufung zum Wissenschaftlichen Gründungsdirektor des Deutschen Forschungszentrums für Künstlichen Intelligenz in Kaiserslautern und Saarbrücken
1997 – heute Bestellung zum Vorsitzenden der Geschäftsführung und zum technisch-wissenschaftlichen Leiter des Deutschen Forschungszentrums für Künstlichen Intelligenz in Kaiserslautern und Saarbrücken (heute auch Bremen und Berlin)
2000 – heute Kooptation als Professor für Computerlinguistik an der Philosophischen Fakultät der Universität des Saarlandes