KI-Campus: Whitepaper zu KI in der Hochschulbildung 

Im Rahmen des Projekts KI-Campus haben Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus diversen Forschungsbereichen ein Whitepaper verfasst, welches über die Möglichkeiten und Herausforderungen von Künstlicher Intelligenz in Studium und Lehre aufklärt.  

Durch KI-Technologien wie Learning Analytics, personalisiertes Lernen, adaptive Lernumgebungen, Empfehlungssysteme, Chatbots oder Mentoring durch virtuelle Assistenten deuten sich schon heute weitreichende Transformationsprozesse des Lernens und Lehrens an.  
 
Die Autor*innen des Whitepapers stammen aus den Bereichen der Bildungs- und  Sozialwissenschaften, Psychologie, Ökonomie, Informatik, Sprach- und Bildungstechnologie und bieten aktuelle Perspektiven auf die Veränderungen der hochschulischen Lehr- und Lernkultur sowie von möglichen Lern- und Lerninhalten. Das Whitepaper gliedert sich in vier  Teile: 

  1. Mit KI lehren und lernen 
  2. Über KI lehren und lernen 
  3. KI und Ethik im Hochschulkontext 
  4. Zukunftsperspektiven für KI in der Hochschulbildung.

Ein wichtiger Aspekt des Zukunftsthemas „KI in der Hochschulbildung“ ist die fortlaufende Personalisierung und Messbarkeit des Lernprozesses. Prof. Dr. Niels Pinkwart, Leiter des Educational Technology Lab im DFKI Berlin, zeigt im Whitepaper Möglichkeiten und Herausforderungen des neuen Bereichs Learning Analytics auf.   
Es wird die These formuliert, dass die Gestaltung von KI für Lehren und Lernen  vor allem dann einen Mehrwert entfaltet, wenn sie von hochschuldidaktischen Ansprüchen geleitet wird. 

Zum Whitepaper gelangen Sie hier.

German Research Center for Artificial Intelligence
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz