Aktuelles


Tag der offenen T├╝r am DFKI Saarbr├╝cken
Menschen und Roboter arbeiten bei der Handhabung gef├Ąhrlicher G├╝ter im Team oder l├Âsen mit Unterst├╝tzung eines Avatars gemeinsam eine Aufgabe, ein Auto stellt auf einen Wink oder auf Zuruf Informationen aus dem Bordcomputer zur Verf├╝gung und der humanoide Roboter Pepper unterh├Ąlt sich mit den Besucherinnen und Besuchern. Mitarbeiter des DFKI zeigen au├čerdem, wie man Gesch├Ąftsprozesse auf einer Produktionsanlage aus LEGO┬« flexibel managt, welche Technologien den Ertrag bei der Kartoffelernte steigern und gleichzeitig f├╝r eine bessere Produktqualit├Ąt sorgen und wie man die Kosten f├╝r den Einkauf im lokalen Supermarkt mit einem digitalen Haushaltsbuch im Blick beh├Ąlt.

EU-Projekt CrowdHEALTH ÔÇô Medizinischer Erkenntnisgewinn durch die Analyse heterogener Gesundheitsdaten
Der Einsatz digitaler Technologien im Gesundheitsbereich erm├Âglicht das Sammeln extrem gro├čer Datenmengen. Aufgrund der Heterogenit├Ąt dieser Daten werden in der medizinischen Behandlung gesundheitsrelevante Ereignisse und Entwicklungen jedoch h├Ąufig ├╝bersehen. Im nun gestarteten EU-Projekt CrowdHEALTH entwickelt der Forschungsbereich Cyber-Physical Systems des Deutschen Forschungszentrums f├╝r K├╝nstliche Intelligenz (DFKI) gemeinsam mit internationalen Partnern eine sichere digitale Plattform, welche die Integration gro├čer Datenmengen aus unterschiedlichen Quellen erm├Âglicht und als Entscheidungsunterst├╝tzung f├╝r das Gesundheitswesen dienen soll.

Gemeinsame Pressemitteilung: DFKI und 4DAGE unterzeichnen Memorandum of Understanding
Das Deutsche Forschungszentrum f├╝r K├╝nstliche Intelligenz und das chinesische Unternehmen 4DAGE Technology haben sich auf eine Intensivierung der Zusammenarbeit im Bereich der visuellen K├╝nstlichen Intelligenz verst├Ąndigt. Im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ministerpr├Ąsident Keqiang Li wurde das Memorandum of Understanding (MoU) heute im Rahmen der Deutsch-Chinesischen Regierungskonsultationen im Kanzleramt unterzeichnet.

Intelligente Roboteranlagen f├╝r Industrie 4.0
Gemeinsame Pressemeldung des Deutschen Forschungszentrums f├╝r K├╝nstliche Intelligenz (DFKI) und der TU Kaiserslautern

DIV-Bildungskonferenz "Digitalisierung und berufliche Qualifizierung", 06.06.2017, Smart Data Forum, Berlin
Anl├Ąsslich des Digital-Gipfels 2017 veranstaltet das DFKI Educational Technology Lab eine DIV-Bildungskonferenz im Smart Data Forum (Dienstag, 06.06.2017, Berlin). Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (BMWi) und Staatssekret├Ąrin Cornelia Quennet-Thielen (BMBF) diskutieren mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Bildung und Wissenschaft zum Thema "Digitalisierung und berufliche Qualifizierung".

DIV-Bildungskonferenz "Digitalisierung und berufliche Qualifizierung", 06.06.2017, Smart Data Forum, Berlin
Anl├Ąsslich des Digital-Gipfels 2017 veranstaltet das DFKI Educational Technology Lab eine DIV-Bildungskonferenz im Smart Data Forum (Dienstag, 06.06.2017, Berlin). Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (BMWi) und Staatssekret├Ąrin Cornelia Quennet-Thielen (BMBF) diskutieren mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Bildung und Wissenschaft zum Thema "Digitalisierung und berufliche Qualifizierung".

Nuance und DFKI kooperieren bei kognitiven und sprachinteraktiven KI-Systemen f├╝r autonomes Fahren
Studie: Fahrer in autonomen Fahrzeugen reagieren am besten auf akustische Signale; Nuance und DFKI intensivieren Zusammenarbeit mit B├╝ro auf Forschungs-Campus Nuance erweitert seine Partnerschaft mit dem Deutschen Forschungszentrum f├╝r K├╝nstliche Intelligenz (DFKI), der weltweit gr├Â├čten wissenschaftlichen Forschungseinrichtung f├╝r Methoden und Anwendungen auf dem Gebiet der K├╝nstlichen Intelligenz (KI). Nuance ist ab sofort mit einem eigenen B├╝ro auf dem DFKI-Campus in Saarbr├╝cken vertreten und wird gemeinsam mit dem DFKI zu KI und Mensch-Maschine-Interaktion forschen. Konkret geht es um Anwendungen in selbstfahrenden Autos, im Gesundheitswesen und in der Omnichannel-Kundenbetreuung.

(Gemeinsame Pressemitteilung DFKI und WTS) Innovationsstudie: DFKI und WTS erforschen Potenziale der Digitalisierung und K├╝nstlichen Intelligenz im Bereich Steuer
Die Einsatzszenarien f├╝r Methoden der K├╝nstlichen Intelligenz (KI) im Bereich Steuer sind bisher weitestgehend unerforscht. Mit ihrer gemeinsamen Studie m├Âchten das Deutsche Forschungszentrum f├╝r K├╝nstliche Intelligenz (DFKI) und die Steuerberatungsgesellschaft WTS genau diese L├╝cke schlie├čen und den Weg f├╝r die Entwicklung von innovativen Steuerl├Âsungen im KI-Umfeld ebnen.

Bremer Fu├čballroboter sind weiterhin unbesiegbar
Team B-Human der Universit├Ąt Bremen und des Deutschen Forschungszentrums f├╝r K├╝nstliche Intelligenz (DFKI) gewinnt erneut Deutsche Meisterschaft / Weltmeisterschaft ist im Juli in Japan

Neues Verbundprojekt SMILE will M├Ądchen f├╝r Informatik begeistern
Der Frauenanteil in Informatikstudieng├Ąngen ist mit rund 20 Prozent in Deutschland nach wie vor sehr niedrig. Dabei bieten IT-Berufe langfristig sichere Zukunftsperspektiven bei guten Verdienstm├Âglichkeiten. Diese Chancen aufzuzeigen und den Anteil von Frauen in der Informatik nachhaltig zu erh├Âhen, sind Ziele des jetzt gestarteten Verbundprojekts SMILE. Anhand des gesellschaftlich hochaktuellen Themas der smarten Umgebungen soll f├╝r die Zielgruppe ein attraktiver Zugang zu Informatikthemen geschaffen und kontinuierlich gef├Ârdert werden. Als Lern- und Experimentierumgebung dient dabei u.a. das Bremen Ambient Assisted Living Lab (BAALL) des Deutschen Forschungszentrums f├╝r K├╝nstliche Intelligenz (DFKI).