Augmented Things – Gebrauchsanweisung auf Abruf

Bilder
Haben Sie jemals vor einem neuen Gerät gestanden und sich gefragt, wie sie es benutzen können? Nähmaschinen, Bohrmaschinen, kabellose Lautsprecher oder Fahrscheinautomaten – all diese Gegenstände wurden entwickelt, um unser Leben zu vereinfachen. Häufig fällt es uns aber schwer, auf den ersten Blick zu erkennen, wie wir sie bedienen können. Augmented Things ist eine konkrete Anwendung, bei der Nutzer über Smartphone oder Tablet direkt mit einem Objekt interagieren und Informationen zu dessen Handhabung abrufen.

Um eine augmentierte Ansicht des Objekts mit dessen Bedienungsanleitung zu erhalten, schaut der Nutzer es über die Kamera seines Mobilgerätes an. Weder ist es notwendig, dass die App Informationen über den Gegenstand hat, noch bedarf es einer Internetverbindung zur Kommunikation mit dem Objekt. 

Auf der CeBIT präsentiert der Forschungsbereich Erweiterte Realität einen ersten Prototyp der Anwendung. In Zukunft könnten Alltagsgeräte oder auch Feld-, Mess- und Steuerungsgeräte aus der industriellen Fertigung ihre Bedienungsanleitung in digitaler Form auf einem Chip in sich tragen. Die Augmented Things App macht diese Gebrauchsanweisungen unmittelbar zugänglich, indem sie ein Objekt „scannt“. Die Metainformationen werden ausgelesen, per Bluetooth übertragen und in einem Augmented Reality Viewer dargestellt.

Das Tool ist leicht skalierbar und bietet eine äußerst intuitive und natürliche Art, nach zusätzlichen Informationen zu suchen. Mit Augmented Things präsentiert der DFKI-Forschungsbereich Erweiterte Realität die erste universelle Schnittstelle für das Internet der Dinge.

Stand: Halle 6, B48

Weitere Informationen
www.dfki.de/av

Kontakt
Dr. Alain Pagani
Forschungsbereich Erweiterte Realität
E-Mail: Alain.Pagani@dfki.de
Tel.: +49 631 20575 3530