Exponat des DFKI Robotics Innovation Center und der Volkswagen AG: Intelligente Mensch-Roboter-Kollaboration (iMRK)

Bilder
Ein weiteres Projekt, welches das DFKI Robotics Innovation Center gemeinsam mit der Volkswagen AG (VW) auf dem Stand „Vernetzte Autonome Systeme“ vorstellt, ist das Vorhaben iMRK (intelligente Mensch-Roboter-Kollaboration). In der industriellen Produktion und Montage sind die Arbeitsschritte oder Arbeitsräume von Mensch und Roboter bisher zumeist getrennt, da die Sicherheit der menschlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht gewährleistet werden kann. Mit dem Projekt iMRK wollen DFKI und VW die gefahrenlose Zusammenarbeit im gleichen Arbeitsraum und die aktive Interaktion der ungleichen Kollegen ermöglichen.

Dafür haben die Kooperationspartner einen handelsüblichen Roboter und Sensoren so über Software integriert, dass das System die direkte und enge Kollaboration von Mensch und Maschine ermöglicht. Dank einer sensorübergreifenden Umgebungserfassung ist es in der Lage, kollisionsfreie Dual-Arm-Manipulation in einem geteilten Mensch-Roboter-Arbeitsraum durchzuführen. Die Steuerung des Roboters, die auf der am DFKI Robotics Innovation Center entwickelten modularen und herstellerunabhängigen Software-Architektur ROCK basiert, erfolgt dabei intuitiv mittels einfacher Gesten: Ein Handzeichen genügt, und der Roboter hält inne. Ein weiterer Wink, und die Maschine setzt ihre Arbeit fort oder reicht Bauteile und Werkzeug an. Sobald sich der Mensch dem Arbeitsbereich des Roboters nähert, ohne ihm einen Hinweis zu geben, reduziert die Maschine ihr Arbeitstempo selbstständig und weicht aus.

Stand: Halle 12, B63 

Weitere Informationen
www.dfki.de/robotik

Kontakt
Swantje Schmidt
Leiterin Unternehmenskommunikation DFKI Bremen
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI)
Tel.: +49 (0)421 17845 4121
E-Mail: uk-hb@dfki.de