Klinische Datenintelligenz – Integrierte Entscheidungsunterstützung in Virtual Reality

Bilder
Patientendaten stammen aus verschiedensten Quellen und liegen in unterschiedlichen Formaten vor: persönliche Daten wie Genom-Daten, Diagnosedaten aus MRT oder CT, Text- und Bilddaten. Dazu kommen Angaben über den Patienten, den Krankheitsverlauf und die Medikation sowie Informationen zur Therapie. In den meisten Fällen sind diese Daten jedoch nicht vernetzt und die behandelnden Ärzte haben allenfalls begrenzten Zugriff auf die unterschiedlichen Datensätze.

Das Projekt „KDI – Klinische Datenintelligenz“ will die Auswertung dieser umfangreichen und komplexen Patientendaten automatisieren und dadurch drastisch vereinfachen. Dazu werden sämtliche verfügbaren Patientendaten aus unterschiedlichen Quellen zu einem Patientendaten-Modell zusammengeführt. Durch die Integration der Daten entsteht die Grundlage für weitere innovative Dienste zur Versorgung von Patienten und für die medizinische Forschung. Ein wichtiges Ergebnis ist eine integrierte klinische Entscheidungsunterstützung basierend auf der Auswertung aller Datenquellen und intelligenten Benutzerschnittstellen.

Auf der CeBIT gezeigt wird eine Virtual Reality Anwendung zur integrierten Entscheidungsunterstützung. Über ein Tablet können behandelnde Ärztinnen und Ärzte den Krankheitsverlauf per Stifteingabe annotieren. Die Ergebnisse der Deep-Learning basierten integrierten Entscheidungsunterstützung werden dann in der Virtual Reality-Datenbrille Oculus Rift dargestellt, zusammen mit zusätzlichem Bildmaterial des Patienten, um zusätzlich telemedizinische Anwendungen zu fördern.

Stand: BMWi-Stand, Halle 6, C40

Weitere Informationen
www.klinische-datenintelligenz.de

Kontakt
Dr. Daniel Sonntag
Forschungsbereich Intelligente Benutzerschnittstellen
E-Mail: Daniel.Sonntag@dfki.de
Tel.: +49 681 85775 5254