Exponat des DFKI Robotics Innovation Center und der Universität Bremen: Weltraumrobotik – Autonomer Schreit- und Fahrrover SherpaTT und Mikro-Rover Coyote III

Bilder
Das DFKI Robotics Innovation Center und die Universität Bremen präsentieren auf dem Stand den Schreit- und Fahrrover SherpaTT sowie den Mikro-Rover Coyote III, die Ende 2016 im Rahmen des Vorhabens FT-Utah (Field Trials Utah) erfolgreich ihre Fähigkeiten in der marsähnlichen Wüstenlandschaft des US-Bundestaats Utah unter Beweis stellten. In der vierwöchigen Feldtestkampagne simulierten die im DFKI-Projekt TransTerrA entwickelten Systeme zusammen mit einer in Bremen stationierten Kontrollstation eine komplette Missionssequenz.

 

Im Rahmen der Feldtests errichteten die beiden Rover gemeinsam mit einer Basisstation, die dem Aufladen ihrer Batterien und der Datenübertragung diente, sowie mehreren Nutzlastcontainern eine logistische Kette. Dank seines aktiven Fahrwerks eignet sich SherpaTT besonders gut für unwegsames Gelände. Seine Aufgabe war es, die Umgebung autonom zu erkunden und durch den Einsatz seines Roboterarmes Bodenproben zu entnehmen. Der kleinere Coyote III übernahm die Rolle eines Shuttles, das die entnommenen Proben einsammelte und zur Landestation transportierte. Für die Kontrolle der Mission nutzten die Wissenschaftler – neben einem mobilen Leitstand in Utah – einen Leitstand am Robotics Innovation Center in Bremen, der per Satellitenlink eine Kommunikationsverbindung zu den Robotern in Utah aufbaute. Hierbei diente u.a. ein zweiarmiges Oberkörper-Exoskelett als Eingabe- und Kontrollgerät. Dadurch war es dem Operator möglich, die Roboter intuitiv mit natürlichen Bewegungsmustern zu steuern.
Das Projekt FT-Utah wird von der Raumfahrt-Agentur des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

Stand: Halle 12, B63

Weitere Informationen

www.dfki.de/robotik

 

Kontakt

Swantje Schmidt
Leiterin Unternehmenskommunikation DFKI Bremen
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI)
Tel.: +49 (0)421 17845 4121
E-Mail: uk-hb@dfki.de