DFKI mit DaaS "Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen" 2015

Bilder
Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) ist am 10.12.2015 mit seinem Projekt „Display as a Service – dynamische Verknüpfung von Bildschirmen“ als Preisträger im bundesweiten Innovationswettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ 2015 geehrt worden. Zum Thema „Stadt, Land, Netz! Innovationen für eine digitale Welt“ liefert das Projekt in der Kategorie Wissenschaft eine Antwort auf die Frage, wie sich bei der Darstellung digitaler Inhalte maximale Flexibilität gewährleisten lässt.

Smartphone, Tablet, Monitor – der Alltag ist heutzutage voller Bildschirme. Die meisten davon sind allerdings starr an eine Informationsquelle gebunden. Wissenschaftler des DFKI sorgen mit Display as a Service (DaaS) für mehr Flexibilität: Displays unterschiedlicher Größe und Auflösung können mit DaaS per Standard-Netzwerk zu einer riesigen Bildschirmwand verknüpft und von beliebig vielen Geräten bespielt werden. DaaS ersetzt dedizierte Kabelverbindungen durch eine dünne Software-Schicht und ein generisches Datennetzwerk. So sind völlig neue Formen der Gestaltung, der Steuerung und neue Gemeinschaftserlebnisse in der visuellen Kooperation möglich.

Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer beglückwünschte das DFKI und die Preisträger: „Allen, die am Projekt Display as a Service mitgewirkt haben, und ganz besonders den Herren Alexander Löffler, Luciano Pica und Sebastian Alberternst sowie Herrn Professor Philipp Slusallek, möchte ich zu dieser Auszeichnung gratulieren. Diese Glückwünsche sind gleichsam verbunden mit meiner Hoffnung, dass auch der Weg einer möglichen Ausgründung zu diesem Thema schließlich von Erfolg gekrönt sein wird. Die heutige Auszeichnung darf Ihnen Mut machen, Ihre Idee mit der Hilfe weiterer Unterstützer zu einem marktfähigen Produkt zu entwickeln. Als saarländische Landesregierung freuen wir uns über Ihren Erfolg, wünschen Ihnen alles Gute für diesen besonderen Tag im Land der Ideen und für Ihre Zukunft. Ihre Ideen sind ausgezeichnet, die Aussichten sind es auch!“

Eine Expertenjury aus Wissenschaftlern, Wirtschaftsmanagern, Journalisten und Politikern wählte gemeinsam mit einem fünfköpfigen Fachbeirat aus über 1.000 Bewerbungen das DFKI als Preisträger aus.

Martin Zewe, Deutsche Bank, überreichte die Auszeichnung als „Ausgezeichneter Ort“ zusammen mit Ariane Derks, Geschäftsführerin der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“, und betonte: „Das DFKI ist ein Aushängeschild für die digitale Innovationskraft in Deutschland. Fernab der großen Technologiezentren entwickeln wir hierzulande kreative und anwendungsorientierte Lösungen für Wirtschaft und Wissenschaft.


https://youtu.be/zy1hFjGAI5A

Alexander Löffler, der Display as a Service zusammen mit seinen Kollegen Luciano Pica und Sebastian Alberternst entwickelt und bereits erste Schritte in Richtung einer Ausgründung initiiert hat, freute sich: „Wir bedanken uns herzlich für die Ehrung als ‚Ausgezeichneter Ort' gemeinsam mit so vielen exzellenten Projekten! Nach den zuvor eher technologisch motivierten Preisen für DaaS freut uns heute insbesondere die Auszeichnung für praktische Relevanz im digitalisierten und vernetzten Deutschland von morgen.“

Entwickelt wurde die Technologie im DFKI-Forschungsbereich Agenten und Simulierte Realität und am Intel Visual Computing Institute, einer Forschungskooperation von Intel mit der Universität des Saarlandes, den Max-Planck-Instituten für Informatik und Softwaresysteme und dem DFKI. Forschungsbereichsleiter Prof. Dr. Philipp Slusallek: „Das DaaS-Team hat fundamental neue Lösungen entwickelt, die eine Limitierung überwinden, die seit Jahrzehnten – eigentlich seit den Anfängen des Computerzeitalters – die Nutzung von Rechnern und das kreative Potential der Nutzer einschränkt: Die meisten Computer können Bilder immer nur an ein oder zwei Displays übertragen. DaaS ersetzt diese starre Videokabel-Verbindung durch das ohnehin vorhandene Netzwerk. Bilder werden mobil, Zusammenarbeit wird erleichtert, die Fähigkeiten der vorhandenen Hardware werden aufgewertet.“ DaaS erhielt im März 2013 den mit 50.000 Euro dotierten ersten Preis des CeBIT Innovation Award.

„Deutschland hat für die digitale Zukunft viel zu bieten. Kreativität, Experimentierfreude und Risikobereitschaft prägen die einzigartig vielfältige Innovationskultur in unserem Land“, begründete Martin Zewe das diesjährige Wettbewerbsthema. Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank zeichnen im Rahmen des Wettbewerbs gemeinsam Ideen und Projekte aus, die einen positiven Beitrag zur Gestaltung einer vernetzten Welt leisten und Antworten auf die Herausforderungen des digitalen Wandels geben.

 

Über den Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“

Mit der Auszeichnung und Würdigung der Preisträger im Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ machen die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank die Innovationskraft hierzulande sichtbar. Der Wettbewerb steht in diesem Jahr im Zeichen des Mottos „Stadt, Land, Netz! Innovationen für eine digitale Welt“. Damit würdigen die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank Ideen und Projekte, die Lösungen für die Herausforderungen des digitalen Wandels bereithalten.

DaaS auf den Webseiten der Initiative "Deutschland – Land der Ideen": http://www.land-der-ideen.de/ausgezeichnete-orte/preistraeger/display-service-dynamische-verkn-pfung-von-bildschirmen

 

  

Programm

Ganztags: DaaS-Systemdemonstrationen in mehreren Themenbereichen

10:00 – 11:00 Registrierung und Kaffee, Gelegenheit für Einzelinterviews

11:00 – 11:10 Begrüßung

Reinhard Karger, Unternehmenssprecher, DFKI GmbH

Kurzvorstellung DaaS (PDF)

Alexander Löffler, Researcher & Projektleiter DaaS, DFKI GmbH

11:10 – 11:20 Grußworte

Ariane Derks, Geschäftsführerin, Deutschland – Land der Ideen

Annegret Kramp-Karrenbauer, Ministerpräsidentin des Saarlandes (Videobotschaft)

11:20 – 11:30 Laudatio

Martin Zewe, Direktor Business Banking, Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG

11:30 – 11:40 Preisübergabe und Fotos

11:40 – 12:00 Keynote: DFKI: Von innovativer Forschung zur industriellen Anwendung

Prof. Dr. Philipp Slusallek, Forschungsbereichsleiter Agenten und Simulierte Realität, DFKI GmbH

12:00 – 13:00 Mittagessen

13:00 – 13:20 DaaS #1: Status Quo (PDF)

Alexander Löffler, Researcher & Projektleiter DaaS, DFKI GmbH

13:20 – 13:40 Living Innovation #1: Innovation(s) 4 Digitalization

Andreas Droste, Senior Innovation Manager, T-Systems International GmbH

13:40 – 14:00 DaaS #2: Technologiepotentiale (PDF)

Luciano Pica, Engineer DaaS, DFKI GmbH

14:00 – 14:40 Kaffeepause

14:40 – 15:00 Living Innovation #2: Ein offenes kollaboratives Visualisierungssystem

Thomas Kappler, R&D Manager, Barco Control Rooms GmbH

15:00 – 15:20 Living Innovation #3: Innovationskultur @ AUDI AG

John Baldus, IT Strategie / IT Steuerung, AUDI AG

Jan Pflüger, Digital Retail & After-Sales IT Solutions, AUDI AG

15:20 – 15:40 DaaS #3: Perspektiven für Projektpartner (PDF)

Alexander Löffler, Researcher & Projektleiter DaaS, DFKI GmbH

15:40 – 16:30 Gespräche über DaaS-Nutzungsmöglichkeiten und -Kooperationen 

 

DaaS Experience Day

Anlässlich der Preisverleihung wurde ein DaaS Experience Day veranstaltet; bei den Systemdemonstrationen wurde die gesamte Flexibilität von Display as a Service deutlich. DaaS eröffnet und ermöglicht neue Gemeinschaftserlebnisse in der lokalen und globalen visuellen Kooperation, indem es die starre Zuordnung von Pixelquellen auf Displays überwindet, wie sie heute überall existiert. Stattdessen werden Pixelinhalte “von überall nach überall” transportiert, und dies ohne teure Spezial-Hardware. DaaS ersetzt dedizierte Kabelverbindungen durch eine dünne Software-Schicht und ein generisches Datennetzwerk. 

Im Demonstrator "Visualisierungszentrum/Kontrollraum" wird eine großflächige Front aus Displays, wie sie in Visualisierungszentren und Kontrollräumen zu finden sind, gezeigt: sechs identische, nahtlose Rückprojektions-Cubes kombiniert mit einer hochauflösenden Standard-Projektion, alle als DaaS-Displays konfiguriert. 

Der Demonstrator "Messe/Event"  zeigt im Vergleich zu den anderen Demonstratoren eine heterogene Displaywand aus komplett unterschiedlichen Displays. Installationen wie diese sind an Orten denkbar, wo alleine die Display-Anordnung bereits Aufmerksamkeit erregen soll, wie z.B. Messeinstallationen oder Showrooms. Bei zusammengesetzten Wänden aus mehreren Displays (sog. Display-Walls) erlaubt die DaaS-Software, eine Display-Wall aus mehreren, in Größe und Auflösung vollkommen unabhängigen Bildschirmen als zusammenhängendes Meta-Display zu bespielen. Da DaaS die räumliche Position beteiligter Geräte im Kern erfasst, erfolgt die Konfiguration automatisch und komplett dynamisch.

Der "Kollaboration"-Demonstrator realisiert über DaaS ein kollaboratives Szenario an einer kleinen Display-Wand aus 2x2 Bildschirmen. Im Vergleich zu den anderen Demonstratoren verfügt dieser über einen integrierten Rückkanal für Interaktionssignale, die entgegen des Pixelflusses vom DaaS-Display zurück zur Quelle geleitet werden. Dieser Demonstrator ist zudem der einzige, bei dem auch ein Mobilgerät als Quelle verwendet wird. Man stelle sich als Zielszenario einen Kollaborationsbereich im Unternehmen vor, bei dem mehrere Personen entweder ihre Geräte (Laptops, Tablets, Smartphones) mit zu dieser Display-Wand bringen oder sogar lediglich ihren Arbeitsplatzrechner im Büro für die Kollaboration freischalten und all deren dargestellte Inhalte über DaaS auf der Display-Wand sichtbar machen.  

Beschreibungen der DaaS-Systemdemonstrationen:
http://www.dfki.de/web/presse/pressemitteilungen_intern/2015/DaaS-Demonstratoren-10122015.pdf 

 

DFKI Kontakt für Display as a Service
Alexander Löffler, M.Sc.
DFKI Forschungsbereich Agenten und Simulierte Realität
Tel.: +49 681 85775 7743
E-Mail: Alexander.Loeffler@dfki.de
http://www.daas.tv

 

DFKI Pressekontakt
Unternehmenskommunikation DFKI Saarbrücken
Tel. +49 681 85775 5253
E-Mail: uk-sb@dfki.de
http://www.facebook.com/DFKI.GmbH

  

Deutschland – Land der Ideen
Pierre Dombrowski
Tel.: +49 30 206459180
E-mail:dombrowski@land-der-ideen.de
www.ausgezeichnete-orte.de
www.facebook.com/deutschland.landderideen
www.twitter.com/Land_der_Ideen


Deutsche Bank
Doris Nabbefeld 
Tel.: +49 69 910 31070
E-Mail:doris.nabbefeld@db.com
www.deutsche-bank.de/ideen
www.facebook.com/DeutscheBank
www.twitter.com/DeutscheBank

 

Detaillierte Informationen zum Thema Digitalisierung in Form von Interviews, Multimediareportagen und aktuellen Studien erhalten Sie auf dem Themenportal www.deutschland-vernetzt.de

Fotos
Quelle: Land der Ideen / Uwe Völkner / FOX