Algorithmic Business and Production

Die digitale Transformation generiert viele Daten, aber erst der Einsatz von Algorithmen schafft aus diesen Daten den notwendigen Mehrwert für das Unternehmen. Der rasante Technologiewandel, die zunehmende Volatilität der Märkte und die Notwendigkeit, schneller und flexibler auf diese Entwicklungen zu reagieren, erfordern automatisierte und optimierte Reaktionen und Maßnahmen unter Verwendung von KI-Algorithmen.
 
Jeder Geschäfts- oder Produktionsprozess folgt dem Muster Vorhersage – Entscheidung – Handlung. Daten liefern die Grundlage, um Vorhersagen zu treffen. Auf der Grundlage der Vorhersage werden Entscheidungen getroffen, die zu Handlungen führen, deren Ergebnis über den Unternehmenserfolg entscheidet. 

Erfahrungen mit Big Data Projekten aus den letzten Jahren zeigen, dass die Datenqualität eine entscheidende Rolle spielt und dass ein Ansatz basierend auf "es gibt keine besseren Daten als mehr Daten" meist nicht zum Erfolg führt. Es sind die „besseren“ Daten und die Anwendung von Algorithmen, die zu fundierteren Entscheidungen und effektiveren Handlungen führen.  Die Kombination von Daten und Algorithmen in einem Unternehmen entscheidet über den Wettbewerbsvorteil.

„Algorithmus Business“ geht auf Gartner zurück und bezeichnet den industrialisierten Einsatz komplexer mathematischer Algorithmen, mit denen sich Unternehmen im Wettbewerb differenzieren zu können. Dabei ist die  Verwendung von Algorithmen zur Datenanalyse oder zur Verbesserung von Prozessen zunächst altbekannt  - die Forschung im Bereich der Künstlichen Intelligenz hat jedoch in den letzten Jahrzehnten Algorithmen entwickelt, die Unternehmen völlig neue Möglichkeiten für die Optimierung und Flexibilisierung ihrer Prozesse eröffnen.

Umfangreiche Datenquellen und maschinelles Lernen ermöglichen es, Ereignisse viel tiefer zu verstehen und so zukünftige Herausforderungen früher und besser zu erkennen. Basierend auf diesen Vorhersagen kommt es darauf an, entsprechende Maßnahmen zu planen, mit denen auf Veränderungen effizient und flexibel reagiert werden kann. Hochskalierbare Planungs- und Scheduling-Algorithmen, Constraint-Programmierung und Satisfiability-Solver aus der KI Forschung stehen hierfür bereit. In Kombination mit mathematischer Optimierung unterstützen diese Methoden Unternehmen bei der Analyse, Optimierung und Flexibilisierung geschäftlicher und technischer Prozesse.
 

Forschungs- und Anwendungsschwerpunkte:

  • KI-Algorithmen für Advanced Planning & Scheduling
  • Intelligente Analyse und Optimierung geschäftlicher und technischer Prozesse
  • Modellierung für Industrie 4.0 und digitale Zwillinge
  • Einbettung von KI-Systemen in die Unternehmensarchitektur
  • Konzeption, Implementierung und Bewertung komplexer und skalierbarer KI-Architekturen

Kontakt

Assistenz:
Dipl.-Übers. Andrea Nawrath-Herz
Tel.: +49 681 85775 5257
Fax: +49 681 85775 5383

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI)
Saarland Informatics Campus D3_2
Stuhlsatzenhausweg 3
66123 Saarbrücken
Deutschland

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence