Smart Agriculture Technologies (SaAT)

KI-Innovationen für die Agrarwirtschaft

Das DFKI Competence Center Smart Agriculture Technologies (CC SaAT) bündelt über alle Forschungsbereiche die Kompetenzen des  Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz für das Anwendungsgebiet Agrarwirtschaft.

Als anwendungsorientiertes Kompetenzzentrum des DFKI vereint das CC SaAT verschiedene am DFKI entwickelte Technologien für die Agrarwirtschaft. Das CC SaAT kann dabei auf alle Kompetenzen des weltweit größten Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz zurückgreifen.

Das Anwendungsfeld Agrarwirtschaft ist dabei weit gefasst. Es umfasst Landwirtschaft (Ackerbau und Tierhaltung), Gartenbau, Forstwirtschaft, Weinbau und Fischerei. In all diesen Bereichen werden mit Partnern aus Industrie und Forschung in gemeinsamen Projekten innovative KI-Technologien entwickelt und angewendet. Das CC SaAT ist zentraler Ansprechpartner für Industrie und Forschungspartner in den genannten Bereichen und koordiniert die jeweiligen Aktivitäten des DFKI.

Im CC SaAT des DFKI werden nationale und europäische Forschungsprojekte und direkte Auftragsarbeiten für industrielle Kunden gleichermaßen durchgeführt. Unser Leistungsspektrum für globale Branchenführer bis hin zu regionalen mittelständischen Betrieben, Verbänden oder gesellschaftlichen Akteuren umfasst die individuelle Entwicklung intelligenter Softwarelösungen, den Technologietransfer international prämierter Forschungsergebnisse, Innovationsberatung und wissenschaftliche Begleitung sowie die Erstellung von Marktstudien und Machbarkeitsanalysen.

Leitung

Dr. Stefan Stiene
Tel.: +49 541 386050 2252

Dr. Ansgar Bernardi
Tel.: +49 631 20575 1050

Kontakt

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI)
Kompetenzzentrum Smart Agriculture Technologies (CC-SaAT)
Berghoffstraße 11
49090 Osnabrück
Deutschland

News

Wie gestaltet sich die digitale Transformation, wo werden KI- und Big-Data-Anwendungen bereits genutzt? Zu diesen Fragen informierte sich der...

Zum Artikel

Nachhaltigkeit, Datenhoheit, intelligente Technologien – wie in vielen Bereichen birgt die Digitalisierung auch für die Landwirtschaft zahlreiche...

Zum Artikel

Wie kann Künstliche Intelligenz dabei helfen, die globalen Herausforderungen im Bereich der Agrarwirtschaft zu bewältigen und auch mittelständischen...

Zum Artikel

Projekte

Entwicklung eines nachhaltigen Kultivierungssystems für Nahrungsmittel resilienter Metropolregionen

Weshalb? Aus der Vielzahl an Auswirkungen der modernen Nahrungsmittelproduktion auf das System Erde

sticht die Veränderung von P- und N-kreisläufen besonders hervor. Es ist die zentrale Zukunftsfrage,...

SOILAssist2 - Feldplanung basierend auf semantischer Umgebungsrepräsentation (SOILAssist-Nachfolgeprojekt)

Automatisierung und Optimierung gewinnen in landwirtschaftlichen Prozessen seit Jahren an Bedeutung. Neben Effizienzsteigerung rückt auch Bodenschonung zunehmend in den Fokus der Landmaschinentechnik....

Standardisierung der Geobox-Infrastruktur - Dezentrale Datenhaltung und regionale Vernetzung

Ziel des Vorhabens GeoBox-I ist die experimentelle Entwicklung, Erprobung und Verbreitung eines praxistauglichen Prototypen einer standardisierten und resilienten Geox-Box-Infrastruktur zur...

Entwicklung eines Vorhersagemodells von Düngerpreisen

In dem Projekt F-Predict wird ein Vorhersagemodell zur Vorhersage von Düngerpreisen konzipiert. Dazu wird auf bereits vorhandene Erfahrungen im Financial Forecasting zurückgegriffen. Die Erfahrungen...

Entwicklung eines bildbasierten Überwachungssystems großer Kartoffelanbauflächen mit intelligenter Entscheidungslogik für eine rechtzeitige Diagnose der Phytophthora infestans

In Deutschland und vielen anderen Ländern, trägt der Anbau von Kartoffelpflanzen einen Großteil zur Nahrungsmittelversorgung bei. Die Kraut- und Knollenfäule ist hierbei weltweit die größte Bedrohung...

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence