Projekt

DaBreM

Dalian - Bremen - Elektromobilität

Dalian - Bremen - Elektromobilität

  • Laufzeit:

Die Kooperation beider Partnerstädte Bremen und Dalian im nordöstlichen China bildet die Grundlage dieses Projekts. Auf Deutscher Seite steht die Datenerhebung und –auswertung von Flottenversuchen, Flottenversuche mit teilautonomen Konzeptfahrzeugen und die Technologieprüfung unterschiedlicher Komponenten im Vordergrund. Auf Seiten Dalians sind Flottenversuche mit elektrischen Fahrzeugen für den öffentlichen Nahverkehr das primäre Ziel. Auch diese Fahrzeuge werden durch ein Monitoringsystem überwacht und die Daten ausgewertet.

„Die Stadt der Zukunft“

Sowohl in Dalian als auch in Bremen werden repräsentativ für zukünftige Mobilitätsszenarien Stadtbereiche ausgewählt um Flottenversuche durchzuführen. Diese Bereiche dienen später außerdem zur Erprobung innovativer, autonomer Fahrzeugkonzepte. In Bremen werden zu diesem Zweck vier autonome Konzeptfahrzeuge aufgebaut und zum Einsatz gebracht. Ziel ist die Umsetzung eines RoadTrain-Konzeptes zur effizienten Verteilung von CarSharing Fahrzeugen innerhalb dieses Stadtteils ohne den Bedarf jedes Fahrzeug einzeln zum gewünschten Zielort befördern zu müssen.

Umfangreiche Datalogging- und Auswertungssysteme werden eingesetzt um Daten aller am Flottenversuch beteiligten Fahrzeuge aufzuzeichnen und zu analysieren. Auf diese Weise sollen Rückschlüsse auf das mögliche Nutzerverhalten in der Stadt der Zukunft gezogen werden um die Effekte der sich stetig ändernden Mobilitätskultur bewerten zu können.

„Technologieprüfung und Prüfmethoden“

Im Rahmen eines Technologieprüfungspaketes werden gleichzeitig Methoden entwickelt die die Klassifizierung, Zertifizierung und Zulassung von Komponenten für die Elektromobilität erleichtern sollen bzw. diese erst ermöglichen.

Partner

Fraunhofer IFAM, Stadt Dalian, China

Fördergeber

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

03EM0404A

Zuwendung aus dem Sondervermögen „Energie- und Klimafonds“, Einzelplan 60, Kapitel 6092, Titel 68304, Haushaltsjahr 2012

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
NOW GmbH

NOW GmbH

Projektbilder

Modifizierte MIA-Fahrzeuge fahren autonom als RoadTrain im urbanen Raum.

Konzept: Fahrzeuge fahren autonom in Kolonne mit virtueller Deichsel.

Visualisierte LIDAR Sensorwerte in Kolonne mit virtueller Deichsel.

Universelle Kupplungsschnittelle entwickelt für Kraft, Energie und Signalübertragung zwischen zwei kombinierbare Objekte im Bereich Robotik oder Elektromobilität. (Oben: entkoppelt, unten: gekoppelt)

Videos

MIA Fahrzeuge fahren autonom in Kolone mit einer virtuellen Deichsel.

Autonomes Parken

Universelle Kupplungsschnittelle entwickelt für Kraft, Energie und Signalübertragung zwischen zwei kombinierbare Objekte im Bereich Robotik oder Elektromobilität.

Publikationen zum Projekt

Mehmed Yüksel

In: Chris Vavra (Hrsg.). Control Engineering single articel Seiten 1-2 CFE media 5/2017.

Zur Publikation
Mehmed Yüksel

In: Annegret Emerich, Cindy Weissmueller, Holger Zeltwanger (Hrsg.). CAN Newsletter Hardware + Software + Tools + Engineering 2016 4 Seiten 4-6 CAN in Automation GmbH Nuremberg 12/2016.

Zur Publikation
Mehmed Yüksel, Stefan Lösch, Sven Kroffke, Michael Rohn, Frank Kirchner

In: 2015 9th International Conference on Electrical and Electronics Engineering (ELECO). International Conference on Electrical and Electronics Engineering (ELECO-2015) The 9th International Conference on Electrical and Electronics Engineering November 26-28 Bursa Turkey Seiten 613-617 ISBN 978-6-0501-0737-1 Chamber of Electrical Engineers of Turkey 2015.

Zur Publikation

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence