Projekt

FIND

Eine neue Netzwerkarchitektur für das industrielle Internet

Eine neue Netzwerkarchitektur für das industrielle Internet

  • Laufzeit:

Ziel des Projekts FIND ist die Entwicklung einer Gesamtarchitektur für ein zukünftiges Industrielles Internet und insbesondere einer Netzwerksteuerung, die weitgehend automatisch die Anforderungen der industriellen Anwendungen auf die unterschiedlichen Ressourcen und Möglichkeiten der Vernetzung abbilden und überwachen kann. Manuelle Eingriffe bei der Konfiguration eines Netzwerkes sowie im laufenden Betrieb sollen damit auf ein Minimum reduziert werden. Zudem wird es möglich sein, automatisiert auch über verschiedene Vernetzungstechnologien hinweg definierte Dienstgüten auf einer Ende-zu-Ende-Basis zur Verfügung zu stellen. Auf diese Weise lassen sich z.B. komplexe, verteilte Steuerungsarchitekturen sehr flexibel und effizient realisieren, wobei die zugrundeliegende Komplexität vom Anwendungsentwickler und Fabrikbetreiber weitestgehend abstrahiert wird. Ausfälle einzelner Ressourcen (z.B. einer Steuerungshardware) können automatisch kompensiert werden, um unnötige Stillstandszeiten von Anlagen oder Maschinen zu reduzieren und somit die Gesamtanlageneffektivität zu erhöhen. Neben zukünftigen bzw. aktuell in der Entwicklung befindlichen Systemen, wie Time-Sensitive Networking (TSN) oder 5G, sollen dabei auch die zahlreichen schon vorhandenen industriellen Kommunikationstechnologien und -geräte einfach eingebunden werden können, um eine nahtlose Migration zu ermöglichen.

Partner

  • FESTO AG & Co. KG, Esslingen am Neckar
  • Robert Bosch GmbH, Gerlingen-Schillerhöhe
  • Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Lemgo
  • HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg
  • Bosch Rexroth AG, Lohr am Main
  • rt-solutions.de GmbH, Köln
  • Siemens AG, München
  • Technische Universität Dresden
  • Universität Passau

Fördergeber

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence