Projekt

SPECifIC

Quality-driven Design Flow using Formal Specifications and Functional Change Management

  • Laufzeit:
  • Forschungsthemen
    Sonstige
  • Anwendungsfelder
    Sonstige

Ziel des Projektes SPECifIC ist ein neuartiger Entwurfsablauf samt Werkzeugunterstützung für eingebettete und cyber-physikalische Systeme, der den extrem gestiegenen Anforderungen an die Qualität und Komplexität dieser Systeme gerecht wird. Der neue Entwurfsablauf zeichnet sich durch drei Merkmale aus:

  1. die Einführung einer formalen Spezifikationsebene,
  2. die Nutzung von Techniken der natürlichen Sprachverarbeitung, so dass die Werkzeugunterstützung von natürlichsprachlicher Systemspezifikation bis hin zur Register-Transfer-Ebene reicht, und
  3. die Ausnutzung eines durchgängigen funktionalen Änderungsmanagements, welche den Entwurfsablauf flexibilisiert und die Integration fremder IP erleichtert.

Zu den Anwendungsgebieten des SPECifIC-Entwurfsablaufs gehören konventionelle eingebette Systeme bis hin zu cyber-physikalischen Systemen. Der Entwurfsablauf wird mit Hilfe von Fallstudien validiert und danach bei den wissenschaftlichen und industriellen Partnern des DFKI zur Anwendung gebracht.

Fördergeber

Bundesministerium für Bildung und Forschung

01IW13001

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Projekt teilen auf:

Ansprechpartner

Keyfacts

Videos

Projektvideo SPECifIC

Publikationen zum Projekt

Martin Ring, Christoph Lüth

In: Serge Autexier, Pedro Queresma (Hrsg.). Workshop on User Interfaces for Theorem Provers (UITP2016). User Interfaces for Theorem Provers (UITP-2016) befindet sich International Joint Conference on Automated Reasoning IJCAR 2016 July 2 Coimbra Portugal Seiten 43-52 Electronic Proceedings in Theoretical Computer Science (EPTCS) 239 Open Publishing Association 1/2017.

Zur Publikation
Mehran Goli, Jannis Ulrich Stoppe, Rolf Drechsler

In: Design, Automation and Test in Europe (DATE). Design, Automation & Test in Europe (DATE-2017) March 27-31 Lausanne Switzerland 2017.

Zur Publikation
Martin Ring, Christoph Lüth, Rolf Drechsler, Jannis Ulrich Stoppe

In: 3rd Workshop on Design Automation for Understanding Hardware Designs (DUHDe 2016). Workshop on Design Automation for Understanding Hardware Designs (DUHDe-16) March 18 Dresden Germany 3/2016.

Zur Publikation

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence