Artikel

Der Semantic Desktop - Endlich ein Computer, der versteht was ich meine und mich in dem unterstĂĽtzt, was ich tue

Benjamin Adrian
In: Günther Linnemann; P. Termöllen (Hrsg.). Resoom Magazine. Das Business-Magazin für IT-Freiberufler, Vol. 06/2008, No. 1864-6190, Pages 42-43, Peter Termöllen Verlag, Wiesbaden, 9/2008.

Abstract

Auf dem Desktop unseres Computers verwalten wir komplexe und vielfach vernetzte Informationen des Arbeitsalltags. So strukturieren wir Projekte in Ordnerhierarchien, vermerken Lesezeichen im Browser, nutzen digitale AdressbĂĽcher fĂĽr Kontakte und vieles mehr. UnterstĂĽtzung erhalten wir durch eine Vielzahl von Applikationen (z.B. Dateisystem, WWW, MS Outlook). Allerdings beschränken sich diese meist darauf, unsere Informationen zu ändern, sie strukturiert abzulegen und schlieĂźlich wiederauffindbar zu machen. Das VerknĂĽpfen der Informationen – eine Kerneigenschaft menschlicher Problemlöseverfahren – wird aufgrund von technischer oder politischer Heterogenität oft vernachlässigt.

Projekte

iDocument

Weitere Links

BibTeX

http://www.resoom-magazine.de/news-special-display-pages/detailed-article/article/der-semantic-desktop/