Buch

Digitales Produktgedächtnis

Alexander Kröner
In: Klaus Vieweg; Heinz Gerhäuser. Digitale Daten in Geräten und Systemen. Pages 183-208, Recht-Technik-Wirtschaft, Vol. 105, ISBN 978-3-452-27331-4, Carl Heymanns Verlag, 2010.

Abstract

Bedingt durch den rapiden Fortschritt der Computertechnik wird die Zukunft der Kennzeichnung von Produkten neue Möglichkeiten mit sich bringen. Extreme Miniaturisierung wird erlauben, Produkte mit nahezu unsichtbaren Informationsträgern auszustatten. Sensorknoten können lokal Verarbeitungsschritte durchführen, Netzwerke bilden und umfangreiche Daten am Objekt archivieren. Ein mittels solcher Technik gekennzeichnetes Produkt kann sich selbst beobachten, mit seiner Umgebung kommunizieren, und seine Beobachtungen und Interpretationen in einem eigenen Speicher ablegen - und besitzt damit die Möglichkeit, ein Digitales Produktgedächtnis aufzubauen.

Projekte

SemProM

Weitere Links

BibTeX