Sammelbandbeitrag

Unterst├╝tzung von arbeitsplatzintegriertem Lernen in der Produktion durch Assistenz- und Wissensdienste

Carsten Ullrich; Axel Hauser-Ditz; Niklas Kreggenfeld; Christopher Prinz; Christoph Igel
In: August-Wilhelm Scheer; Christian Wachter (Hrsg.). Digitale Bildungslandschaften. Pages 282-295, IMC AG, 2016.

Abstract

Ein Effekt der Transformation zur Industrie 4.0 ist ein stetiger Anstieg der Komplexit├Ąt sowohl in der Bedienung sowie Instandhaltung von Anlagen als auch in der Steuerung der Produktionsabl├Ąufe. Der gleichzeitig stattfindende sukzessive R├╝ckgang der Anzahl von Produktionsmitarbeitern bei einer zunehmenden Komplexit├Ąt der Arbeitsprozesse l├Ąsst den Informationsbedarf sowie die notwendige berufliche Expertise rasant und in gro├čem Umfang wachsen. Arbeitsplatzintegriertes Lernen ist hier eine Herausforderung, um das notwendige formelle und informelle Wissen und Know-how zu erwerben. Das Ziel des Verbundprojektes APPsist ist die beteiligungsorientierte Entwicklung einer neuen Generation mobiler, kontextsensitiver und intelligent-adaptiver Assistenzsysteme zur Wissens- und Handlungsunterst├╝tzung f├╝r die Industrie 4.0. Die KI-basierten Wissens- und Assistenzsysteme erm├Âglichen arbeitsplatz-integriertes Lernen und unterst├╝tzen die Mitarbeiter beim Wissens- und Kompetenzerwerb in der Interaktion mit Maschinen auf dem Shopfloor. Dieser Beitrag zeigt, wie APPsist arbeitsplatzintegriertes Lernen realisiert und erl├Ąutert die daraus resultierenden Ver├Ąnderungen im Arbeitsprozess beispielhaft an zwei Anwendungsf├Ąllen (Montage und Instandhaltung). Ein weiterer Schwerpunkt von APPsist liegt in der Konzeption von Prozessen, die die Mitarbeiter systematisch in die Entwicklung und Implementierung des Systems einbinden. Betriebsr├Ąte und k├╝nftige Systembenutzer werden fr├╝hzeitig in den Gestaltungsprozess miteinbezogen.

Projekte

APPsist

Weitere Links

BibTeX

http://www.carstenullrich.net/pubs/Ullrich16Unterstuetzung.pdf

Ullrich16Unterstuetzung.pdf