Forschungsprojekt

Contigo - Contigo - contextual information to go

Kontextbasierte Dienste, die individuell auf die BedĂĽrfnisse des jeweiligen Benutzers zugeschnitten sind, werden zukĂĽnftig im Bereich der mobilen Kommunikation an Bedeutung gewinnen.

Ein wesentlicher Aspekt dabei ist die intelligente Filterung und Auswahl verfügbarer Informationen. Im Projekt Contigo werden die Grundlagen dafür geschaffen, potenziellen Anwendern unter Berücksichtigung ihrer persönlichen Präferenzen und der Eigenschaften der Informationsquellen jederzeit genau die spezifisch benötigte bzw. geeignete Information anzubieten. Abhängig vom Kontext (insbesondere vom Aufenthaltsort) sowie den persönlichen Interessen des Benutzers werden Informationen bewertet und relevante Inhalte selektiert. Die selektierten Ergebnisse werden auf einem mobilen Endgerät (Smartphone) präsentiert.

Ein weiteres Merkmal künftiger Informationsdienste ist die Verbindung realer Objekte mit Online-Inhalten. Neben die klassische Informationsverteilung über zentrale Infrastrukturen tritt dann eine Interaktion mit so genannten Information Tags. Gleichgültig ob Nahfeldkommunikation über RFID oder Surfen mit UMTS � dem Benutzer werden vielfältige Informationsquellen und Übertragungsmedien zur Verfügung stehen. Diese Vision einer "Pervasive Communication" macht die Auswahl, Bewertung und das Zusammenführen der vielfältigen Informationsquellen zu einem zentralen Anliegen im Projekt Contigo.

Die Contigo Toolbox:

Die Contigo Toolbox enthält wesentliche Elemente und Applikationsschnittstellen für künftige Anwendungsdienste. Dazu gehören u.a. der Resource Finder, welcher die Informationsselektion erleichtert und gleichzeitig die Grundlage für den Annotation Service darstellt, welcher Online-Informationen mit realen Objekten verknüpft. Der Contact Builder wiederum ermöglicht ad hoc-Kommunikation und Socialising-Dienste.

Shopping mit Contigo:

Potential für Contigo-Lösungen liegt unter anderem im Consumer-Umfeld. Mit einer Contigo-basierten Anwendung können zielgerichtet Streuverluste bei der Kundenansprache minimiert werden. Durch die präzise Kenntnis der Kundenvorlieben, die direkt über das Profil Kernbestandteil einer Contigo-Lösung sind, ergeben sich z.B. bei der Gestaltung von Werbekampagnen ganz neue Möglichkeiten.

Kontakt

Ansprechpartner: Dr. Sandra Zilles
Projektleitung: Dr. Sandra Zilles

Beteiligte Forschungsbereiche

Publikationen

  • 2006