Forschungsprojekt

SmartRegio - Strategische Analyse heterogener Massendaten im urbanen Umfeld

Das Vorhaben SmartRegionalStrategy beabsichtigt die UnterstĂŒtzung regional tĂ€tiger Unternehmen (insbesondere auch KMU) bei Entscheidungen, die durch zeitnahe Informationen ĂŒber Zustand und Entwicklung ihres regionalen Umfelds maßgeblich beeinflusst sind. Am Beispiel regionaler Energieversorger und Netzbetreiber wird dies deutlich: Netzausbau, Planung, Steuerung und neue Dienstleistungsangebote hĂ€ngen von demographischen, regionalwirtschaftlichen und Interessensentwicklungen ab, die außerhalb des normalen Beobachtungshorizonts liegen (man denke an die Konsequenzen wachsender e-MobilitĂ€t fĂŒr den Ausbau regionaler Stromnetze). Im Projekt verbinden sich zwei KMU, die Geoinformations- und Entscheidungsunterstützungsdienste anbieten, ein Datenintegrations- und Plattformspezialist sowie zwei Forschungsinstitutionen, um eine Plattform inklusive exemplarischer Auswertedienste zu realisieren und dabei insbesondere den rechtssicheren Umgang mit relevanten Daten zu gewĂ€hrleisten. Damit werden Kunden, etwa regionalen Energieversorgern, effektive datengestützte Werkzeuge zur Entscheidungsunterstützung zugĂ€nglich gemacht. Die Plattform ist offen für externe Datenquellen und Drittanbieter von Dienstleistungen und soll in einem Joint Venture nachhaltig betrieben werden. DFKI leistet die Verbindung zu ausgewĂ€hlten regionalen Verteilnetzbetreibern, realisiert geeignete Data Mining Verfahren und bindet Trenderkennung in regional selektierten Social Media EintrĂ€gen ein. Ferner ist DFKI fĂŒr die Skriptbasierte Dienste-Orchestrierung und die laufende Systemintegration verantwortlich.

SmartRegionalStrategy wird gefördert durch das Bundesministerium fĂŒr Wirtschaft und Energie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages und unter Förderkennzeichen 01MD15012B.

Kontakt

Ansprechpartner: Dr. Martin Memmel
Projektleitung: Dr. Martin Memmel

Beteiligte Forschungsbereiche

Publikationen

  • 2017