Robotics Exploration Laboratory

Maritime_Halle_DFKI_Bremen_ah_web
In der Maritimen Explorationshalle werden Robotersysteme unter
realit├Ątsnahen Bedingungen getestet.
DFKI_Dagon2_IMG_8525
AUV Dagon wird f├╝r eine Testfahrt in der Maritimen Explorationshalle zu
Wasser gelassen.
DFKI_TransTerra_web
Die Systeme Sherpa, Asguard sowie Payload-Module (v.l.n.r.) des Projekts
ÔÇ×TransTerrA" in der Weltraumexplorationshalle des DFKI.

Das Robotics Exploration Laboratory geh├Ârt zum Robotics Innovation Center (RIC) des DFKI Bremen. Es bietet den hier arbeitenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern eine einzigartige Forschungsinfrastruktur.

In der rund 1.300 m┬▓ gro├čen Maritimen Explorationshalle k├Ânnen neue Robotertechnologien f├╝r den Einsatz auf und unter Wasser getestet werden. Kernst├╝ck der europaweit einmaligen Testanlage ist ein 3,4 Mio. Liter fassendes Salzwasserbecken, das realistische Forschungsbedingungen bietet, die von der Witterung unabh├Ąngig sowie gut kontrollier- und beobachtbar sind.

 

Eine Druckkammer, in der einzelne Komponenten bei einem Wasserdruck von bis zu 660 bar gepr├╝ft werden k├Ânnen, weitere separate Wasserbassins sowie eine virtuelle 3D-Testumgebung geh├Âren au├čerdem zur umfangreichen Ausstattung der Maritimen Explorationshalle. Die hier entwickelten Systeme sollen etwa bei der Inspektion von Schiffen und Pipelines, der Erkundung unbekannter Gew├Ąsser oder der Reparatur von Offshore-Anlagen zum Einsatz kommen.

 

Roboter, die f├╝r zuk├╝nftige Raumfahrtmissionen entwickelt werden, k├Ânnen in der 288 m┬▓ gro├čen Weltraumexplorationshalle erprobt werden. Die ├╝ber neun Meter breite Kraterlandschaft, dessen Beschaffenheit der Oberfl├Ąche eines Kraters am S├╝dpol des Mondes nachempfunden wurde, und die mond├Ąhnlichen Lichtverh├Ąltnisse sorgen f├╝r eine realit├Ątsnahe Testumgebung. Eine Roboterteststrecke auf dem Au├čengel├Ąnde des RIC mit 15 herausfordernden Hindernissen auf einer Fl├Ąche von ca. 500 m┬▓ dient der Leistungs├╝berpr├╝fung von laufenden, kletternden, fahrenden und schwimmenden Robotersystemen.

 

Kontakt:

Prof. Dr. Frank Kirchner

Deutsches Forschungszentrum f├╝r K├╝nstliche Intelligenz GmbH (DFKI)

Robotics Innovation Center (RIC)

Robert-Hooke-Str. 1

28359 Bremen

Telefon: +49 421 17845-4100

E-Mail: robotik@dfki.de

 

Weitere Informationen:

http://www.dfki.de/robotik/de/research/research-facilities.html