Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz und Technologie-Initiative SmartFactoryKL – „Ausgewählte Orte 2007 – 365 Orte im Land der Ideen“

Gemeinsamer Presse- und Fototermin zur Übergabe der Ehrentafeln am 23. Februar um 13:30 Uhr im neuen DFKI-Gebäude, Trippstadter 122, 67663 Kaiserslautern

Sehr geehrte Damen und Herren,

für ihre Forschungsarbeiten werden gleich zwei Einrichtungen aus Kaiserslautern als „Ausgewählter Ort 2007“ ausgezeichnet: Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) und die Technologie-Initiative SmartFactoryKL erhalten am Freitag, 23. Februar, die offiziellen Ehrentafeln „Ausgewählter Ort 2007“.

Die beiden Einrichtungen konnten sich 2006 mit ihren Wettbewerbsbeiträgen im Feld der 1500 Mitbewerber durchsetzen und sind mit ihren Innovationen jeweils einer der „365 Orte im Land der Ideen“. Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und bundesweiter Unterstützung der Deutschen Bank.

Prof. Andreas Dengel, Standortsprecher und Mitglied der DFKI-Unternehmensleitung, Dr. Walter Olthoff, kaufmännischer Geschäftsführer des DFKI, sowie Prof. Detlef Zühlke, Vorstandsvorsitzender der SmartFactoryKL und Leiter des Zentrums für Mensch-Maschine-Interaktion am DFKI, werden die Ehrentafeln und die Urkunden aus den Händen von Dieter Bertram, zuständiger Direktor der Deutschen Bank für das Firmengeschäft in der Pfalz, entgegennehmen.

Wir würden uns sehr freuen, Sie zum Presse- und Fototermin zur Übergabe der Ehrentafeln begrüßen zu dürfen am:

23. Februar um 13:30 Uhr Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (Wir ziehen gerade um, bitte beachten Sie unsere neue Adresse) Trippstadter Straße 122, 67663 Kaiserslautern

Bitte teilen Sie uns bis zum 22. Februar mit, ob wir mit Ihrer Teilnahme rechnen können. Wegen des aktuellen Umzuges, benutzen Sie bitte die folgende Mobilnummer: +49 1520 9452659

Die ausgewählten Orte im Land der Ideen werden jeweils an einem Festtag ihre Ideen präsentieren. Bereits heute möchten wir Sie auf diese Termine hinweisen:

Am 24. April 2007 findet neben der offiziellen Eröffnung des neuen Gebäudes auch die Pokalübergabe als „Ausgewählter Ort 2007“ am DFKI in Kaiserslautern statt. Die breite Öffentlichkeit ist dann eingeladen, die Entwicklungen des Forschungszentrums kennen zu lernen.

Die SmartFactory feiert die Ernennung als „Ort der Ideen 2007“ am 21. Mai: 2007: Ein Tag der offenen Tür in der Demonstrationsanlage in Kaiserslautern-Siegelbach ermöglicht den Austausch und die Interaktion zwischen Firmen, Forschungsinstituten und Privatpersonen, die erste Einblicke in die Fabrik der Zukunft bekommen wollen.


Pressekontakt:
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) GmbH
Udo Urban
Unternehmenskommunikation
Trippstadter Straße 122
67663 Kaiserslautern
Tel.: +49 631 20575 1700


Die gemeinnützige DFKI GmbH mit Standorten in Kaiserslautern, Saarbrücken und Bremen gilt die als eine der erfolgreichsten Public-Privat-Partnership Initiativen Deutschlands. Mehr als 240 Mitarbeiter aus 42 Nationen forschen gemeinsam mit Partnern aus der ganzen Welt an anwendungsorientierten Software-Lösungen. Seit der Gründung 1988 hat sich das DFKI zum weltweit größten Zentrum für intelligente Softwaretechnologien entwickelt. Der Erfolg: 49 Professoren und Professorinnen aus den eigenen Reihen und 46 Spin-Off Unternehmen mit mehr als 1200 hochqualifizierten Arbeitsplätzen.

Die SmartFactoryKL – die intelligente Fabrik der Zukunft – vereint Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die sich die gemeinsame Entwicklung, Anwendung und Verbreitung von innovativen industriellen Technologien zum Ziel gesetzt haben. In Gemeinschaftsprojekten werden visionäre Produkte und Verfahren erforscht und entwickelt, die in der Demonstrationsanlage in Kaiserslautern-Siegelbach auf Herz und Nieren getestet werden. Der Transfer des Wissens in die Öffentlichkeit ist dabei ein erklärtes Ziel der Initiative um Prof. Dr.-Ing. Detlef Zühlke vom Zentrum für Mensch-Maschine-Interaktion am DFKI. Damit soll eine nachhaltige Stärkung der Innovationskraft und der internationalen Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie im Bereich des Maschinen- und Anlagenbaus gewährleistet werden.

Beitrag teilen auf:

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence