Pan Stein stellt im Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kaiserslautern aus

Eine Ausstellung mit Malereien und Zeichnungen des Katzweiler Künstlers Pan Stein wird am Freitag, 11. September 2009, um 18:00 Uhr am DFKI in der Trippstadter Straße feierlich eröffnet. Prof. Didier Stricker, Leiter des Forschungsbereiches Erweiterte Realität, wird den Künstler und seine Gäste im Foyer des Forschungszentrums begrüßen. Die Vernissage wird musikalisch umrahmt mit französischen Chansons und Bar Jazz von Brigithe et Taxi Bleu. Einführen in das Werk von Pan Stein wird Dr. Anette Reich, stellvertretende Direktorin und Leiterin der Gemälde- und Skulpturensammlung der Pfalzgalerie.

Eine Ausstellung mit Malereien und Zeichnungen des Katzweiler Künstlers Pan Stein wird am Freitag, 11. September 2009, um 18:00 Uhr am DFKI in der Trippstadter Straße feierlich eröffnet. Prof. Didier Stricker, Leiter des Forschungsbereiches Erweiterte Realität, wird den Künstler und seine Gäste im Foyer des Forschungszentrums begrüßen. Die Vernissage wird musikalisch umrahmt mit französischen Chansons und Bar Jazz von Brigithe et Taxi Bleu. Einführen in das Werk von Pan Stein wird Dr. Anette Reich, stellvertretende Direktorin und Leiterin der Gemälde- und Skulpturensammlung der Pfalzgalerie.

Pan Stein ist als Maler und Zeichner Autodidakt. In seinen Werken bringt der Künstler individuelle Empfindungen und Stimmungen zum Ausdruck. Der Einsatz von Farbe ist auf das Wesentliche reduziert. Oftmals kreiert er mehrere Zeichnungen oder Bilder parallel. Seine bevorzugte Maltechnik ist das ‚Dripping’ der auf dem Boden liegenden Leinwand.

Die Werke des Künstlers können vom 16. September bis zum 11. Dezember immer mittwochs, von 16:00 und 18:00 Uhr, besichtigt werden. Persönliche Führungen mit Pan Stein sind auf Anfrage beim Künstler möglich.

Stein ist im Saarland geboren und lebt und arbeitet in Katzweiler bei Kaiserslautern. Seine Arbeiten befinden sich im privaten (auch Sammlungen) und öffentlichen Besitz, wie Ministerium für Kultur Rheinland-Pfalz, Pfalzgalerie Kaiserslautern und Kreis Südliche Weinstraße, Justizministerium und Landeskirche Rheinland-Pfalz. Er hat sich in der Kunstszene durch zahlreiche Ausstellungen und Beteiligungen an verschiedenen Messen einen ausgezeichneten Ruf erworben. Pan Stein ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Pfälzer Künstler und im Berufsverband Bildender Künstler Rheinland-Pfalz.

Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) mit Sitz in Kaiserslautern, Saarbrücken und Bremen sowie dem Projektbüro in Berlin hat sich seit der Gründung 1988 zum weltweit größten Forschungszentrum auf diesem Gebiet entwickelt. Das Finanzierungsvolumen lag in 2008 bei ca. 26 Millionen Euro. DFKI-Projekte adressieren das gesamte Spektrum von der anwendungsorientierten Grundlagenforschung bis zur markt- und kundenorientierten Entwicklung von Produktfunktionen. Aktuell forschen mehr als 300 Mitarbeiter aus 46 Nationen an innovativen Software-Lösungen mit den inhaltlichen Schwerpunkten Wissensmanagement, Multiagententechnologie, Simulierte Realität, Sprachtechnologie, Intelligente Benutzerschnittstellen, Bildverstehen, Mustererkennung, Robotik, Sichere Kognitive Systeme, Erweiterte Realität und Wirtschaftsinformatik. Der Erfolg: über 50 Professoren und Professorinnen aus den eigenen Reihen und über 50 Spin-Off Unternehmen mit mehr als 1.300 hochqualifizierten Arbeitsplätzen.

Anmeldung zur Ausstellung:
DFKI-Empfang
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
Trippstadter Straße 122
67663 Kaiserslautern
Tel.: +49 631 20575 0


Kontakt zum  Künstler:
Pan Stein
Frühlingsstraße 20
67734 Katzweiler
Tel./Fax: +49 6301 718294

Beitrag teilen auf:

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence