Schüler aus St. Wendel wissen, wo es lang geht

Saarbrücker Informatiker bringen Schülern und Lehrern am Cusanus-Gymnasium und Wendalinum in St. Wendel zum Thema „Geo- und Medieninformatik“ den Umgang mit Geodaten im Internet bei.

„Die Förderung von Kompetenzen im Bereich „Digitale Medien und Geoinformation“ steht bei dem Projekt GI@School ganz klar im Vordergrund“, sagt Prof. Dr. Antonio Krüger, Leiter des Lehrstuhls Medieninformatik an der Universität des Saarlandes und Forscher am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI). Vergangene Woche (11. – 13.03.) haben sein Lehrstuhl und das Institut für Geoinformatik (ifgi) der Westfälischen Wilhelms - Universität Münster ein umfangreiches Angebot für SchülerInnen und LehrerInnen an Gymnasien in St. Wendel zur Verfügung gestellt.

Dabei standen Themen wie die Verwendung von GPS-Geräten, die Kartierung und Visualisierung der unmittelbaren Schulumgebung mit dem kollaborativen Webdienst OpenStreetMap und die Verwendung von Google Earth im Vordergrund. Das Projekt sollte Schülern aufzeigen, welche wichtige Rolle angewandte Aspekte der Informatik für die Lösung vieler Probleme des heutigen Alltags spielen. Zusammen mit den Lehrern Dirk Beermann (Cusanus Gymnasium) und Thorsten Frey (Wendalinum) instruierten Thomas Bartoscheck (ifgi, Universität Münster) und Johannes Schöning (Universität des Saarlandes und DFKI) mehr als 70 Schüler in innovativen Inhalten der angewandten Informatik.  Abgerundet wurde die Veranstaltung durch eine Lehrerfortbildung, an der 13 Pädagogen aus unterschiedlichen St. Wendeler Gymnasien teilnahmen. Die Veranstaltung wurde maßgeblich initiiert und unterstützt durch das Innovative Retail Laboratory (IRL) in St. Wendel, einem gemeinsamen Forschungslabor der Globus Warenhaus-Holding, dem DFKI und der Universität des Saarlandes.

Kontakt:

Prof. Dr. Antonio Krüger
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH - DFKI
Forschungsbereich Intelligente Benutzerschnittstellen
Stuhlsatzenhausweg 3
Campus D3 2
D-66123 Saarbrücken
Telefon: +49 (0)681 / 85775-5075
E-Mail: Antonio.Krueger@dfki.de
Homepage: http://www.dfki.de/irl

Beitrag teilen auf:

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence