Anwendungsfelder

Industrie 4.0

„Industrie 4.0“ beschreibt die 4. Industrielle Revolution durch den Einzug von modernen Informations- und Kommunikationstechnologien in die Produktion. Das DFKI gilt als maßgeblicher Begründer dieser Bewegung. Erstmals öffentlich benannt wurde dieser weitreichende Paradigmenwechsel im Jahr 2011 von Wolfgang Wahlster, Henning Kagermann und Wolf-Dieter Lukas. Der Begriff wurde zum Namen der Hightech-Strategie der Bundesregierung und weltweit zum Synonym für die Produktion der Zukunft. Bereits seit 2005 wird mit der am DFKI in Kaiserslautern beheimateten Technologieinitiative SmartFactory KL e.V. an ebensolchen Technologien geforscht und entwickelt. Die Fabrik der Zukunft ist flexibel, sicher und produziert Serien bis hin zu individuellen Einzelprodukten unter dem optimalen Einsatz von Ressourcen. Der Mensch arbeitet Hand in Hand mit Robotern in hybriden Teams und wird bei seinen Tätigkeiten durch intelligente Assistenzsysteme unterstützt.

News

Am 26. September wurde Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Wahlster (DFKI Saarbrücken und Berlin) mit der CIIRC-Ehrenmedaille des Tschechischen...

Zum Artikel

Am 26. September 2019 setzten drei renommierte Institutionen in Eindhoven (NL) ihre Unterschriften unter einen wegweisenden Vertrag. Sie gründeten die...

Zum Artikel

PRAG. Das europäische Forschungsprojekt RICAIP startete heute offiziell mit einer feierlichen Eröffnung am CIIRC CTU (Czech Institute of Informatics,...

Zum Artikel

Projekte

Research and Innovation Centre on Advanced Industrial Production

Das Forschungs- und Innovationszentrum für fortgeschrittene industrielle Produktion (RICAIP) erschließt die Forschungs- und Innovationskapazitäten der CIIRC CTU und der CEITEC BUT, indem es eine...

Regeneration von Produkt- und Produktionssystemen durch Additive Repair und Refurbishment

Die digitale Transformation des Maschinen- und Anlagenbaus ist durch einen hohen Innovationsdruck gekennzeichnet. So ist die technologische Durchdringung von Produkten in Form von Sensorik und...

Plattform für Analytische Supply Chain Management Services

Das Ziel des PLASS Gesamtvorhabens ist die Entwicklung einer prototypischen B2B-Plattform zur KI-basierten Entscheidungsunterstützung für das Supply Chain Management. Im Mittelpunkt steht die...

Nachfolge zu BaSys4_0

Ziel des Projekts ist die Realisierung einer kontinuierlich wandelbaren Produktion, die jederzeit eine Wandlung von Produkten, Produktionsressourcen und Prozessen ermöglicht. Die Basis hierfür ist...

Exploratory Data Science over Raw Data

Die Idee des ExDRa Projekts ist, geeignete Systemunterstützung für den explorativen Data Science Prozess über heterogene und verteilte Rohdatenquellen zu untersuchen und im Rahmen eines Prototypen für...

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence