DFKI-LT - Proceedings der 6. Konferenz zur Verarbeitung natürlicher Sprache

Stephan Busemann (ed.)
Proceedings der 6. Konferenz zur Verarbeitung natürlicher Sprache
1 volume 02-01,
DFKI Documents, Pages 240, Saarbrücken, Germany, German Research Center for AI (DFKI), 2002

 
Die "Konferenz zur Verarbeitung natürlicher Sprache'' (KONVENS) wird seit 1992 in zweijährigem Turnus von den wissenschaftlichen Fachgesellschaften DEGA, DGfS, GI, GLDV, ITG und ÖGAI ausgerichtet. Die KONVENS stellt einen wichtigen Kristallisationspunkt für die Veröffentlichung wissenschaftlicher Ergebnisse in der Sprachverarbeitung dar. Im Jahr 2002 wird die nunmehr sechste KONVENS von der GI, Fachgruppe "Natürlichsprachliche Systeme'', in Saarbrücken veranstaltet. Themen der wissenschaftlichen Konferenz sind alle Bereiche der maschinellen Verarbeitung von natürlicher Sprache in gesprochener als auch in geschriebener Form. Die Tagung verfolgt das Ziel, einen breiten Querschnitt durch die aktuelle Forschung und Entwicklung im Gebiet der Sprachverarbeitung zu bieten - unter Einschluss aller relevanten Disziplinen wie Computerlinguistik, Sprachtechnologie, Kognitions-Psychologie, Informatik, Akustik und Nachrichtentechnik. Beiträge aus der gesamten Bandbreite zwischen Forschung, Entwicklung, Anwendung und Evaluation von natürlichsprachlichen Ressourcen, Komponenten und Systemen waren in Form unveröffentlichter Forschungs- und Entwicklungsergebnisse oder innovativer industrieller Anwendungen willkommen. 44 Papiere wurden eingereicht und von je zwei Mitgliedern des Programmkomitees begutachtet, die teilweise weitere Gutachter hinzuzogen. In diesem Begutachtungsverfahren wählte das Programmkomitee 22 Beiträge als Vorträge und 11 als Poster zur Präsentation während der Tagung und zur Veröffentlichung aus. Zudem konnten zwei hochrangige Wissenschaftler gewonnen werden, ihre aktuellen Arbeiten in Form eingeladener Vorträge vorzustellen. Christiane Fellbaum (Princeton University und Berlin-Brandenburgische Akadamie der Wissenschaften) beschreibt Arbeiten zur Repräsentation idiomatischer Wendungen im Lexikon und lexikalischen Datenbanken (WordNet). Matthew Crocker (Universität des Saarlandes) zieht Verbindungen zwischen Psycholinguistik und statistischer Computerlinguistik. Der vorliegende Tagungsband enthält Kurzfassungen der eingeladenen Vorträge sowie die angenommenen Vorträge und Poster. Im Namen des Programmkomitees danke ich herzlich allen Autorinnen und Autoren, die durch ihre Einreichung ein interessantes und anspruchsvolles Tagungsprogramm ermöglichten. Besonders möchte ich den beiden eingeladenen Vortragenden, Christiane Fellbaum und Matthew Crocker, für ihre Beiträge danken. Dem Gastgeber der Konferenz, der DFKI GmbH, gebührt Dank für die Bereitstellung der Räumlichkeiten, der Infrastruktur sowie von Arbeitskraft. Bei der Erstellung der Webseite http://konvens2002.dfki.de und des vorliegenden Tagungsbandes haben Carmen Görl und Matthias Rinck wesentlich mitgewirkt. Das Konferenz-Sekretariat wurde von Corinna Johanns geleitet, die nicht nur die finanzielle Seite der Konferenz betreute, sondern sich auch um die lukullischen und touristischen Aspekte kümmerte: der halbtägige Ausflug nach Nennig und zur Villa Borg mit abendlichem Bankett führt uns in beiderlei Hinsicht auf römische Spuren im Saarland. Allen Mitwirkenden danke ich sehr herzlich für ihr besonderes Engangement, ohne das diese Tagung nicht möglich gewesen wäre. Ausdrücklich möchte ich allen Mitgliedern des Programmkomitees für die effiziente und reibungslose Zusammenarbeit beim Zustandekommen des Tagungsprogramms danken.
 
Files: BibTeX, index.html