Swoozy – Intelligentes Fernsehen gewinnt Young Innovator Sonderpreis des CeBIT Innovation Award 2013

Von der Fernsehcouch aus Informationen zur aktuellen Sendung recherchieren oder TV-Kanäle wechseln ohne Fernbedienung, ohne Smartphone, Tablet oder PC bemühen zu müssen – mit Swoozy kann der Zuschauer mit einfachen Gesten und ohne Fernbedienung mit dem Fernseher interagieren.




Die Technologie wurde heute mit dem CeBIT Young Innovator Sonderpreis 2013 ausgezeichnet. Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka überreichte den Preis am ersten CeBIT-Tag in der Forschungshalle. Auf der Bühne geehrt wurde Matthieu Deru, Promotionsstudent an der Universität des Saarlandes und Researcher am DFKI-Forschungsbereich Intelligente Benutzerschnittstellen in Saarbrücken.

„Über die Auszeichnung mit dem Young Innovator Sonderpreis freue ich mich ganz besonders, denn das Thema intelligentes Fernsehen liegt mir sehr am Herzen. Swoozy ist nicht nur eine Techniklösung, sondern das Ergebnis echter Forschungsarbeit“, so Matthieu Deru. „Da das Medium Fernsehen, wie wir es kennen, sich zur Zeit im Umbruch zwischen IP-TV, Video on Demand, Internet und Social Web befindet, bin ich überzeugt, dass das Swoozy-System durch sein hohes Interaktivitätspotenzial definitiv eine Lösung für Fernsehsender und Content-Produzenten ist.“

Ohne ein zusätzliches Medium heranziehen zu müssen und sich dort mit einer vagen Suchanfrage durch eine lange Trefferliste bis zu einer Antwort zu klicken, gelangt der Zuschauer über Swoozy unmittelbar zur gesuchten Information. Aufgefordert durch eine simple Handgeste, beantwortet Swoozy diese Fragen direkt über den Bildschirm. Im Video dargestellte Personen, fiktive Charaktere, legendäre Requisiten oder auch Monumente im Hintergrund einer Berichterstattung können als einzelne selektierbare Elemente aktiviert und per Wischgeste auf die Suche geschickt werden.

Als dynamische "Grabbables" werden sie dann im Videobereich halbtransparent eingeblendet und sind direkt per Grab’n’drop-Geste selektierbar. Wechselt das Thema der Bildszene, wechseln auch die wählbaren Begriffe. Auf einer Informationsleiste im unteren Bereich des TV-Displays werden Begriffe – Swoozy Terms – im Kontext der gesamten Sendung unabhängig von der aktuellen Bildsequenz eingeblendet. Wer mehr erfahren möchte, greift das gewünschte Objekt regelrecht aus der Filmszene oder aus der Informationsleiste und zieht es per Handgeste in die Suchkategorien am rechten Bildschirmrand.

Swoozy initiiert daraufhin eine semantische Suche nach Texten, Bildern oder Videos in der Web 4.0 Cloud. Hier werden Informationen aus strukturierten Datenbanken wie z.B. DBpedia, Freebase oder andere Linked Data Quellen zu einer Datenquelle aggregiert, was einen schnelleren Zugriff und gezieltere Antworten ermöglicht.

Die Gestenerkennung erfolgt durch eine Tiefenbildkamera oder einen Motion-Controller und kommt ohne eine Instrumentierung des Nutzers aus. Über entsprechende Buttons können die Themen auch über soziale Netzwerke geteilt oder im Angebot verschiedener Online-Versandhändler recherchiert werden.

Das interaktive semantische Fernsehsystem Swoozy geht deutlich über die Möglichkeiten aktueller SmartTVs hinaus und macht das Fernsehen zum zentralen Platz im Haus, zu einer neuen interaktiven Wissensquelle, bei der jeder Zuschauer jederzeit benutzerfreundlich und intuitiv beliebige Fakten über die gerade eingeblendete Szene erhält. Diese neuartige Interaktionsschnittstelle zum Fernseher bietet gleichzeitig ein extrem hohes Interaktivitätspotenzial und eine nahtlose Verschmelzung zwischen verschiedenen Wissenskanälen und den gerade abgespielten Videoinhalten.

Über den CeBIT INNOVATION AWARD
Ziel des CeBIT Innovation Awards ist es, die Entwicklungs- und Gestaltungskompetenz für IT- Systeme zu fördern und das vorhandene Potenzial auszubauen. Er prämiert herausragende und innovative Konzepte für größtmögliche Benutzerfreundlichkeit und leichte, intuitive Interaktion mit IT- Systemen. Den Preis schreibt das Bundesministerium für Bildung und Forschung jährlich gemeinsam mit der Deutschen Messe AG aus. Er ist mit insgesamt 100.000 Euro dotiert und wird auf der CeBIT 2013 erstmals verliehen.

Swoozy finden Sie auf der CeBIT in Halle 9, Stand E50:
http://www.dfki.de/web/aktuelles/cebit2013/swoozy

DFKI auf der CeBIT:
http://www.dfki.de/web/aktuelles/cebit2013

Weitere Informationen:
www.swoozy.de
www.cebitaward.de

DFKI Kontakt für Swoozy:
Matthieu Deru, M.Sc.
Forschungsbereich Intelligente Benutzerschnittstellen
E-Mail: kontakt@swoozy.de
Tel.: +49 681 85775 5258

DFKI Pressekontakt:
Reinhard Karger, M.A.
DFKI Unternehmenssprecher
Tel: +49 681 85775 5253
Fax: +49 681 85775 5485
Mobil: +49 151 1567 4571
E-Mail: reinhard.karger@dfki.de

DFKI Pressekontakt auf der CeBIT:
Heike Leonhard, M.A.
DFKI Unternehmenskommunikation
Mobil: +49 174 3076888
E-Mail: Heike.Leonhard@dfki.de