Der Einsatz von KI-Technologien auf Personal,- Talent- und Führungsebene

Ein Experteninterview mit Norbert Janzen, Geschäftsführer Personal, IBM Deutschland

IBM, als weltweit führendes Unternehmen für Hardware, Software und Dienstleistungen im IT-Bereich, gehört auch im Einsatz von KI-Technologien auf der Personal- und Führungsebene zu den Vorreitern. 

Dr. Sylke Piéch, DFKI spricht mit Norbert Janzen, Geschäftsführer Personal Deutschland/Österreich/Schweiz der IBM Deutschland GmbH, welche KI-Einsatzmöglichkeiten es im Führungskontext und beim Talentmanagement gibt und wie die Gewinnung der Mitarbeitenden für die neuen Technologien erfolgen kann. Des weiteren erläutert Herr Janzen, wie bei IBM die Implementierung von KI-Werkzeugen im Personalkontext erfolgt, welche Führungskultur im Unternehmen gelebt wird und welche Schlüsselqualifikationen für Führungskräfte, insbesondere in der Arbeit mit KI-Technologien, relevant sind. Ebenso beleuchtet der Geschäftsführer die agile Zusammenarbeit bei der Konzernbetriebsvereinbarung zum Thema: Künstliche Intelligenz, die unter dem Zeichen „Die glorreichen Sieben“ steht.  

Das Video bei YouTube ansehen.


Das Experteninterview ist Teil der Interviewreihe: „Leadership in der Praxis“ für den Kurs: „KI und Leadership“ vom KI-Campus, in Kooperation mit der bbw Hochschule. Das Interview bietet zahlreiche Best-Practice-Beispiele und gibt eine Orientierung für die Nutzung von KI-Technologien im eigenen Handlungskontext. Mit der Veröffentlichung möchte das Educational Technology Lab vom DFKI einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung des Technologietransfers in den Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen leisten. 

 

German Research Center for Artificial Intelligence
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz