Hans Albert Aukes feierlich als Aufsichtsratsvorsitzender des DFKI verabschiedet

Am 24.1.2020 wurde der langjährige Aufsichtsratsvorsitzende des DFKI, Prof. Hans Albert Aukes, in Berlin im Beisein des saarländischen Ministerpräsidenten Tobias Hans und von Staatsekretär Prof. Wolf-Dieter Lukas feierlich verabschiedet. Während Aukes’ 13-jähriger Amtszeit ist das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, DFKI, stark gewachsen.

V.l.n.r.: Gabriël Clemens, Antonio Krüger, Wolf-Dieter Lukas, Hans Albert Aukes, Tobias Hans, Wolfgang Wahlster

Beim Festakt in der Saarländischen Landesvertretung würdigte Ministerpräsident Tobias Hans Professor Aukes als eine hoch geschätzte Persönlichkeit, die sich mit großem Sachverstand, mit einem beherzten und reflektierten Eintreten als Netzwerker sowie Mittler zwischen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft für das DFKI eingesetzt hat und dankte ihm für sein außerordentliches Engagement. „Professor Aukes hat bei seiner langjährigen Tätigkeit als Vorsitzender des DFKI-Aufsichtsrates ganz wesentlich zu jenem Ansehen beigetragen, das das DFKI in Deutschland und in der Welt heute genießt“, sagte Tobias Hans.

Prof. Wolf-Dieter Lukas, Staatsekretär im BMBF sagte: „Die Erfolgsgeschichte des DFKI ist eng verknüpft mit dem Wirken von Herrn Professor Aukes. Er hat das DFKI in den zurückliegenden 13 Jahren maßgeblich geprägt und auf allerhöchstem Niveau weiterentwickelt. Mit viel Engagement und Herzblut hat sich Herr Professor Aukes große Verdienste für den Wissenschaftsstandort Deutschland erworben.“

Prof. Wolfgang Wahlster, Gründungsdirektor des DFKI, hob das starke Wachstum des Forschungszentrums in der Amtszeit Aukes hervor: „In der Ära Aukes, von 2006 bis 2019, hat sich die Zahl der DFKI-Industriegesellschafter von sieben auf 24 mehr als verdreifacht und die Zahl der beteiligten Universitäten von drei auf sechs verdoppelt. Auch das jährliche Auftragsvolumen und darauf aufbauend die Mitarbeiterzahl konnten wir verdoppeln, so dass wir heute das größte gemeinnützige KI-Forschungszentrum weltweit sind. Herr Prof. Aukes hat mit seiner großen Erfahrung in der Führung von Aufsichtsräten, seinem Weitblick, seinem Netzwerk und seinem Verständnis für die Anliegen der Wissenschaftler mit großem Einsatz in ehrenamtlicher Tätigkeit mitgeholfen, das DFKI an die Weltspitze zu führen.“

Prof. Antonio Krüger, seit November 2019 CEO des DFKI, dankte dem langjährigen Aufsichtsratsvorsitzenden: „Das große Engagement von Herrn Aukes hat dazu beigetragen, das Fundament zu legen, auf dem das DFKI in Zukunft national und auch international weiterwachsen kann. Besonders im Fokus steht dabei die enge Kooperation mit INRIA, einer der großen französischen Forschungsinstitutionen und unser Engagement auf Europäischer Ebene in der CLAIRE-Initiative. Wenn wir gemeinsam in Europa auf der Grundlage europäischer Werte und einer ‘Mensch-zentrierten Künstlichen Intelligenz’ KI-Technologien weiterentwickeln, werden wir im globalen Wettbewerb Menschen und Unternehmen erfolgreich mitnehmen können.“

Der Nachfolger von Prof. Aukes im Amt des Aufsichtsratsvorsitzenden des DFKI, Dr. Gabriël Clemens, sagte: „Prof. Aukes hat viel erreicht, er war konstruktiv und kreativ, er war erfolgreich und ist für mich als sein Nachfolger eine Inspiration!“  

Prof. Aukes erklärte: „Die vergangenen 13 Jahre waren eine intensive und erfolgreiche Zeit für das DFKI, aber auch für die Entwicklung der künstlichen Intelligenz. KI ist heute ein wesentlicher Treiber für Wissenschaft und Wirtschaft und leistet einen erheblichen Beitrag zum Erfolg des Wirtschaftsstandorts Deutschland. Ich bedanke mich sehr für die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit bei den Vertreterinnen und Vertretern der DFKI-Gesellschafter und der DFKI-Geschäftsführung.“

Bereits während der letzten DFKI-Aufsichtsratssitzung unter seiner Leitung wurde Prof. Aukes für seine langjährigen Verdienste zum DFKI-Fellow ernannt.

Share this post:

Contact

Reinhard Karger
Corporate Spokesman

Phone: +49 681 85775 5253


Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI)
Stuhlsatzenhausweg 3
66123 Saarbrücken
Germany

German Research Center for Artificial Intelligence
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz