Publication

Industrie 4.0 in der praktischen Anwendung

Jochen Schlick, Peter Stephan, Matthias Loskyll, Dennis Lappe

In: Thomas Bauernshansl, Michael ten Hompel, Birget Vogel-Heuser. Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik - Anwendung, Technologien, Migration. Pages 59-84 Springer Vieweg Wiesbaden 2014.

Abstract

Die Gedankenwelt um das Thema Industrie 4.0 resultiert originär aus dem Zusammenspiel zweier Trends. Einerseits die herausragende Bedeutung der industriellen Produktion für den Wirtschaftsstandort Deutschland (siehe auch Reinhart und Abele, 2011), andererseits die fortschreitende Miniaturisierung und Integration von Computerchips, die in Folge die Vision des „Ubiquitous Computing“ zur Realität werden lässt (siehe Weiser, 1991). Das Internet der Dinge und Dienste schließt den Medienbruch zwischen dinglicher und virtueller Welt und ermöglicht das Anbieten von Mehrwertdiensten auf der Basis eines aktuellen und umfassenden Abbilds der Realität. Das Zukunftsprojekt Industrie 4.0 wird zum Aufruf an die deutsche Wirtschaft, kreativ auf die Suche nach Ansätzen zu gehen und die sich eröffnenden Möglichkeiten als Standortvorteil für die Produktion in Deutschland zu nutzen.

German Research Center for Artificial Intelligence
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz