Publication

Prozessorchestrierung mittels modularer Softwareanwendungen auf intelligenten Feldgeräten

Marius Orfgen, Mathias Schmitt

In: VDI Tagungsband AUTOMATION 2015. VDI Automatisierungskongress (AUTOMATION-15) June 11-12 Baden-Baden Germany VDI 2015.

Abstract

Der vom DFKI-IFS entwickelte Ansatz zur Funktionserweiterung von intelligenten Feldgeräten durch nachladbare Softwaremodule (sogenannte Apps) soll um eine Methodik und ein Kommunikationskonzept zur Prozessorchestrierung erweitert werden. Das Konzept ermöglicht einzelnen Apps unterschiedlicher Hersteller, miteinander auf dezentrale Art zu kommunizieren und Informationen auszutauschen. Dieser Austausch wird als Basis für die dynamische Orchestrierung von Apps zu kompletten Prozessen verwendet, indem Aktionen einzelner Apps (z.B. die Detektion eines Werkstücks durch eine Sensor-App) bei anderen Apps Reaktionen auslösen (z.B. die Auslösung der Bearbeitung des Werkstücks). Eine holistische Methodik und ihre Umsetzung in einem Konfigurationswerkzeug erlaubt es, die Nachrichtenflüsse zwischen den Apps zu modellieren und über die von der Feldgeräte-Middleware bereitgestellten Schnittstellen automatisch in die reale Produktionshardware einzubringen. Daher vereinfacht sich die Konfiguration industrieller Anlagen, woraus kürzere Umrüst- und Stillstandzeiten resultieren.

German Research Center for Artificial Intelligence
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz