Publication

Online Beleuchtungsausgleich für terrestrische Hyperspektralaufnahmen

Thomas Wiemann, Alexander Ditt, Felix Igelbrink, Joachim Hertzberg

In: Thomas Luhmann, Christina Schumacher (editor). Photogrammetrie - Laserscanning - Optische 3D-Messtechnik. Beiträge der Oldenburger 3D-Tage 2020. Oldenburger 3D-Tage (DOL-2020) February 5-6 Oldenburg vde Verlag 2/2020.

Abstract

Bei der Aufnahme von 3D-Laserscans können verschiedene Arten von Kameras eingesetzt werden, um die aufgenommenen Punkte mit weiteren Informationen zu annotieren. In diesem Beitrag stellen wir ein System vor, dass als zusätzlichen Sensor eine Hyperspektralka-mera verwendet. Diese ermöglicht die Erfassung eines großen Bereichs des Lichtspektrums und gibt somit detaillierten Aufschluss über das Reflektionsverhalten unterschiedlicher Materialien. Beim terrestrischen Scannen mit einer solchen Kamera ergeben sich allerdings zeitlich bedingte Beleuchtungsunterschiede. Insbesondere durch die Änderung des Kamerawinkels relativ zur Sonne sowie lokale Verhältnisse treten pro Scanposition starke Änderungen der Intensitätswerte innerhalb der aufgenommenen Hyperspektralbilder auf. Dieser Beitrag zeigt die zu erwartenden Probleme beim Einsatz eines solchen Systems auf und zeigt erste Ansätze zur Kompensation der auftretenden Intensitätsschwankungen.

Projekte

Weitere Links

German Research Center for Artificial Intelligence
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz