Publication

Konzeptentwicklung zur automationsgestützten 3D- Digitalisierung kulturhistorisch relevanter Bauten

Thomas Wiemann, Sven Albrecht, Joachim Hertzberg

In: 16. Oldenburger 3D-Tage. Oldenburger 3D-Tage (DOL) Oldenburg Germany ISBN 978-3-87907-625-3 Wichmann - VDE-Verlag 2017.

Abstract

In Deutschland existieren viele aus kulturhistorischer Sicht bedeutende Gebäude. Für einen Großteil dieser Gebäude sind keine frei zugänglichen, durch Metadaten erschlossenen Infor- mationen in Form von Bauzeichnungen, Abbildungen oder 3D-Modellen vorhanden. Für den Fall, dass sie doch vorhanden sein sollten, so spiegeln sie selten den aktuellen „Ist-Zustand“ der Bauten wieder und sind in der Regel nicht in digitalen Formaten vorhanden, die eine einfache Verbreitung ermöglichen würden. Auf der anderen Seite werden Laserscans häufig erfolgreich dazu verwendet, 3D-Daten von Gebäuden zu erfassen und die gescannten Umge- bungen zu digitalisieren. Ziel des hier skizzierten Konzept-Projekts ist es, Methoden zu entwickeln, um kulturhisto- risch bedeutende Gebäude in Form von 3D-Modellen zu digitalisieren und die für Kulturhis- toriker interessanten Daten frei zugänglich, dauerhaft, und im Kontext weiterer über die Ge- bäude vorhandenen digitalen Quellen (Fotos, Pläne) bereitzustellen. Weiterhin sollen diese Methoden soweit automationsgestützt sein, dass sie erlauben, kulturhistorisch interessante Gebäude in großer Zahl „in der Fläche“ zu digitalisieren.

German Research Center for Artificial Intelligence
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz