Skip to main content Skip to main navigation

Projekt

HARTU

Work-Piece-Handling - Reusable robot capacities and skills for part handling in manufacturing environments

Work-Piece-Handling - Reusable robot capacities and skills for part handling in manufacturing environments

  • Laufzeit:

HARTU (Handling with AI-enhanced Robotic Technologies for flexible ManUfacturing) wird Komponenten fuer die automatische Planung und Steuerung von Greif-, Loese- und Kontaktmontageaufgaben bereitstellen und innovative Greifkonzepte auf der Grundlage der Elektroroadhaesion fuer die Handhabung vieler verschiedener Produkte vorschlagen. Diese Komponenten werden Fertigungsstrassen effizienter, flexibler und rekonfigurierbar machen. Die wichtigsten technologischen Ziele sind

  1. Selbstueberwachte Identifizierung und Steuerung von Greifstrategien 2 Erlernen und Regelung von Montagetechniken anhand menschlicher Demonstrationen 3 Entwicklung einer KI-basierten multimodalen Wahrnehmung fuer visuelle Steuerung und kontinuierliche Ueberwachung bei Handhabungsvorgaengen 4 Entwicklung vielseitiger und geschickter weicher Greifer mit elektro-aktiven Fingerspitzen

Die Technologien werden in 5 verschiedenen industriellen Szenarien evaluiert, 4 in der Fertigung und 1 in der Logistik: Konfektionierung, Montage, Sortierung, Verpackung und Maschinenbedienung.

In HARTU befasst sich das DFKI in erster Linie mit dem Erlernen und Steuern von Montagefertigkeiten, die eine Vielzahl unterschiedlicher Kontaktsituationen aufweisen. Daher sollen Bewegungsablaeufe und Kontaktkraefte durch menschliche Demonstration erlernt und in Bezug auf neuartige Situationen verallgemeinert werden. Diese Faehigkeiten sollen generisch sein und die Steuerungsparameter an die aktuelle Kontaktsituation anpassen.

Die entwickelten Methoden sollen in der Massenproduktion von Konsumgütern, hier elektrische Rasierapparate, bei Philips Consumer lifestyle B.V. demonstriert werden. Sie sollen die Montagelinien flexibler und leichter rekonfigurierbar machen.

Partner

Fundacion Tekniker (ESP), AIMEN Centro Tecnológico (ESP), Industrial Technology Research Institute (TWN), Politecnico di Bari (ITA), Omnigrasp (ITA), Engineering Ingegneria Informatica (ITA), FMI Drachten B.V. (NLD), ULMA Manutención S. Coop (ESP), Tofaş Türk Otomobil Fabrikası (TUR), Philips Consumer Lifestyle BV (NLD), Tecnoalimenti SCPA (ITA), INFAR Industrial Co., Ltd. (TWN), Deep Blue SRL (ITA)

Fördergeber

EU - Europäische Union

101092100

EU - Europäische Union

Publikationen zum Projekt

Dimitrios Rakovitis; Dennis Mronga

In: 2024 IEEE International Conference on Robotics and Automation (accepted for publication). IEEE International Conference on Robotics and Automation (ICRA), Yokohama, Japan, IEEE, 2024.

Zur Publikation