Projekt

5G-Agrar

5G Nachhaltige Agrarwirtschaft

5G Nachhaltige Agrarwirtschaft

  • Laufzeit:

Der Ausbau von 5G eröffnet neue Möglichkeiten in der Verwendung von IoT (Internet of Things) und künstlicher Intelligenz in der Landwirtschaft. Das Projekt „5G Nachhaltige Agrarwirtschaft“ startet einen Modellversuch zum Einsatz dieser Technologien für die intelligente Vernetzung einzelner Betriebe entlang der agrarwirtschaftlichen Wertschöpfungskette.

Das Ziel des Projektes ist es, die Transformation der Agrarwirtschaft zu nachhaltigen, digitalisierten Prozessen modellhaft zu zeigen.

Hierfür werden auf landwirtschaftlichen Versuchshöfen 5G-Netze aufgebaut, Kamera- und Sensorsysteme in Schweine- und Geflügelmastställen installiert und Ausbringfahrzeuge für Düngemittel mit NIR (Nahinfrarot)-Sensoren ausgestattet. Außerdem wird eine Daten-Infrastruktur realisiert, die kombiniert mit KI-Technologien eine Optimierung der Prozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette ermöglicht.

Durch die eingesetzten Kamera- und Sensorsysteme können Daten zu individuellen Tieren gesammelt und präzise Aussagen zum Zustand getroffen werden. Die NIR-Sensoren ermöglichen eine Echtzeitanalyse der Nährstoffzusammensetzung des auszubringenden Düngemittels. Somit wird es Landwirt:Innen ermöglicht, gezielter Maßnahmen zu ergreifen und nachhaltigere Entscheidungen zu treffen, um das Tierwohl zu verbessern und Ressourcen wie Futter- oder Düngemittel effizienter einsetzen zu können.

Das DFKI beteiligt sich am Aufbau einer GAIA-X konformen Systemarchitektur für das Datenmanagement und der Entwicklung notwendiger Schnittstellen.

Partner

• Landkreis Vechta • Wissenschaftliche Koordinierungsstelle Transformationsforschung Agrar Niedersachsen • Georg-August-Universität Göttingen • Hochschule Osnabrück • Universität Osnabrück • Agrar- und Ernährungsforum Oldenburger Münsterland e. V. (AEF) • Big Dutchman AG • Böseler Goldschmaus GmbH & Co. KG • Brand Qualitätsfleisch GmbH & Co. KG • BWE-Brüterei Weser-Ems GmbH & Co. KG (PHW-Gruppe) • Erzeugergemeinschaft für Qualitätsvieh im Oldenburger Münsterland eG • Josef Kotte Landtechnik GmbH & Co. KG • Kreislandvolkverband Vechta e. V. • Naturdünger-Verwertungs GmbH • VetVise GmbH

Fördergeber

BMVI - Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastrukturen

165GU066L

BMVI - Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastrukturen

Projekt teilen auf:

Ansprechpartner
Marian Renz, M.Sc.

Keyfacts

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence