Projekt

AI-NET-ANTILLAS

Accellerating digital transformation in europe by Intelligent NETwork automation - Automated Network Telecom Infrastructure with inteLLigent Autonomous Systems

Accellerating digital transformation in europe by Intelligent NETwork automation - Automated Network Telecom Infrastructure with inteLLigent Autonomous Systems

  • Laufzeit:

Das AI-NET Teilprojekt AI-NET-ANTILLAS fokussiert sich auf die Entwicklung von Infrastruktur-Elementen für automatisierte Telekommunikationsnetze mit dem Ziel, diese für Anwendungen in den Bereichen Industrie und autonomen Fahren tauglich zu machen. Änderungen auf Netzsteuerungsebene reichen hier für nicht aus, daher werden Netzelemente und ihre Subsysteme selbst mit entsprechenden Funktionen versehen. Ein Beispiel ist die nahtlose Integration der Übertragungssysteme und ihrer Komponenten in die automatisierten Umgebungen der Netz- und Datacenter-Betreiber. Sicherheit, Datenschutz und Integrität spielen eine wesentliche Rolle bei modernen Netzen. Ziel ist die Schaffung von Schnittstellen und Methoden, um die gewünschte Sicherheit automatisiert und ebenen-übergreifend zu gewährleisten. Ein weiteres Ziel ist es, neue Verfahren für die optische Datenübertragung auf dem Physical Layer zu entwickeln. Hierbei liegt ein Schwerpunkt auf dem Einsatz von KI-basierter Verfahren, um die nachrichtentechnische Güte und Implementierung herkömmlicher Verfahren unter Berücksichtigung der nicht-funktionalen Eigenschaften wie Flexibilität, Rekonfigurierbarkeit und Energieverbrauch, Latenz und Durchsatz zu verbessern.

Partner

Fördergeber

Bundesministerium für Bildung und Forschung

16KIS1320

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Projekt teilen auf:

Ansprechpartner

Keyfacts

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence