Projekt

AMI

Augmented Multi-party Interaction

Augmented Multi-party Interaction

  • Laufzeit:

AMI beschäftigt sich mit neuen multimodalen Technologien, um menschliche Interaktion im Kontext intelligenter Sitzungszimmer und Assistenten für Konferenzschaltungen zu unterstützen. Das Projekt hilft, den Wert multimodaler Meetingmitschnitte zu verbessern, und menschliche Real-time-Interaktion effektiver zu machen. Diese Ziele werden erreicht durch die Entwicklung neuer Werkzeuge für Computer-gestützte Zusammenarbeit, und durch die Entwicklung neuer Wege Meetings zu durchsuchen, und zu durchstöbern, als Teil einer integrierten multimodalen Gruppenkommunikation, erfaßt durch eine Vielzahl von Geräten.

Partner

IDIAP Research Institute, CH; International Computer Science Institute (ICSI), Berkeley/CA ; Netherlands Organisation for Applied Scientific Research (TNO), NL; University of Edinburgh (UEDIN), UK; Sheffield University (USFD), UK; Brno University of Technology (BUT), Czech Republic; Munich University of Technology (TUM), D; University of Twente (UT), NL; FastCom Technology S.A., CH; Philips Consumer Electronics BV, NL; RealVNC Ltd, UK; Spiderphone S.A., CH;

Projekt teilen auf:

Ansprechpartner
Dr. Tilman Becker

Publikationen zum Projekt

Tilman Becker

In: Proceedings of 11th European Workshop on Natural Language Generation. European Workshop on Natural Language Generation (ENLG-07) 11th June 17-20 Dagstuhl Germany 2007.

Zur Publikation
Tilman Becker

In: Proceedings of 4th Joint Workshop on Multimodal Interaction and Related Machine Learning Algorithms. Joint Workshop on Multimodal Interaction and Related Machine Learning Algorithms (MLMI-07) 4th June 28-30 Brno Czech Republic Springer 2007.

Zur Publikation

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence