Projekt

GaNEsHA

Ganzheitlicher Netzwerkansatz zur Erkennung systemimmanenter Hindernisse und Abstimmungspotentiale

Ganzheitlicher Netzwerkansatz zur Erkennung systemimmanenter Hindernisse und Abstimmungspotentiale

  • Laufzeit:

Das GaNEsHA-Projekt adressiert Ursachen des Verkehrskollapses wie Intransparenz, fehlende Marktsteuerung, egoistisches Verhalten, geringe Transportmittelauslastung und mangelnde Abstimmung nachfrageinduzierender Akteure über einen ganzheitlichen Optimierungsansatz. Einzelfaktoren werden quantifiziert, globaloptimale Echtzeitempfehlungen an Akteure gegeben, und Anreize zu kooperativem Verhalten geschaffen. Im Teilvorhaben GaNEsHA-Alg realisiert DFKI hierzu datengetriebene Analyse- und Prognosealgorithmen und integriert diese in eine prototypische interaktive Entscheidungsunterstützungslösung für urbane Mobilitätsplanung. Adaptierte Dienste für die Integration relevanter Datenquellen im Pilotierungsareal bilden die konzeptuelle und technische Grundlage. Ferner übernimmt DFKI die Verantwortung für die wissenschaftliche Aufarbeitung und Verbreitung dieser Forschungsergebnisse .

Partner

YellowMap AG, Karlsruhe Urban Institute GmbH, Darmstadt Universität Siegen, Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik und Neue Medien Stadtwerke Osnabrück AG Goethe-Universität Frankfurt, Forschungsstelle Datenschutz Hochschule Pforzheim, Institut für Smart Systems and Services

Fördergeber

Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI)

Förderkennzeichen: 19F2023A

Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI)

Projekt teilen auf:

Ansprechpartner

Keyfacts

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence