Projekt

GridAnalysis

KI-basierte Systemanalyse von Stromverteilnetzen im Normal- und Kurzschlussbetrieb, Teilvorhaben: KI-basierte Systemanalyse und Assistenzsystem (KISA)

KI-basierte Systemanalyse von Stromverteilnetzen im Normal- und Kurzschlussbetrieb, Teilvorhaben: KI-basierte Systemanalyse und Assistenzsystem (KISA)

  • Laufzeit:

Ziele des Forschungsvorhabens GridAnalysis sind die Entwicklung neuer Modelle und Methoden zur quasistationären und zeitreihenbasierten Simulation von Stromverteilnetzen in Kombination klassischer Netzberechnung mit Verfahren des maschinellen Lernens. Es wird ein Leitfaden erarbeitet, der einen (teil)automatisierten Betrieb von Stromverteilnetzen auch mit der Möglichkeit einer Topologieänderung bei Sicherstellung einer hohen Versorgungsqualität unter Wahrung der Selektivität des Netzschutzkonzeptes ermöglicht.

Ziel des DFKI-Teilvorhabens ist in Zusammenarbeit mit den Projektpartnern (a) die Konzeption und Entwicklung KI-basierter Verfahren zur Systemanalyse von Stromverteilnetzen im ländlichen, vorstädtischen und städtischen Bereich im Normal- und Kurzschlussbetrieb und (b) die Konzeption und Entwicklung eines Assistenzsystems für nichtlineare Systeme, das einen Anwender in seiner Entscheidungsfindung unterstützt und ihm bei Bedarf die von der KI-basierten Netzsimulation ermittelten Ergebnisse und Bewertungen verständlich und nachvollziehbar visualisiert, um so seine Akzeptanz in die KI-basierte Systemanalyse zu erhöhen.

Partner

HTW des Saarlandes (htw saar) Stadtwerke Saarlouis GmbH (Stadtwerke Saarlouis) VSE Verteilnetz GmbH (VSE Verteilnetz - Geschäftsführung - Saarbrücken)

Fördergeber


03EI6034D

Projekt teilen auf:

Ansprechpartner
Dr.-Ing. Jörg Baus
Dr.-Ing. Boris Brandherm

Keyfacts

Publikationen zum Projekt

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence