Projekt

Kognit

Nichtmedikamentöse Therapie bei Demenzerkrankungen

Nichtmedikamentöse Therapie bei Demenzerkrankungen

  • Laufzeit:

Das Ziel des Vorhabens ist die Erforschung von neuen Ansätzen zur intelligenten Interaktion mit Augmented Reality Technologien zur kognitiven Verstärkung, die in Form eines externen Gedächtnisses mit kognitiven Eigenschaften implementiert wird. Wir schaffen im Vorprojekt wissenschaftliche Grundlagen für eine Nutzung von interaktionsbasierter mobiler erweiterter Realität, die im nationalen Umfeld sowohl für KMUs wie für internationale Großunternehmen im Hinblick auf die alternde Gesellschaft (Senioren und betreuendes Arzt- bzw. Pflegepersonal) interessant ist. Um einen Schritt weiter zu gehen als bisherige Forschungs- und Industrieprojekte in diesem Sektor, verlassen wir die Datenanzeige auf Smartphones und widmen uns der echten erweiterten Realität mit Bild-Projektion auf die Netzhaut des Benutzers mit der Möglichkeit, die reale und virtuelle Welten miteinander zu verschmelzen.

Projekt teilen auf:

Ansprechpartner

Publikationen zum Projekt

Daniel Sonntag,

In: Proceedings of the 20th International Conference on Intelligent User Interfaces Companion. International Conference on Intelligent User Interfaces (IUI) 20th March 29-April 1 Atlanta GA United States Seiten 57-60 ACM New York, NY, USA 2015.

Zur Publikation

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence