Projekt

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern

  • Laufzeit:

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern ist Teil des bundesweiten Netzwerkes Mittelstand-Digital. Mit Mittelstand-Digital unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie seit Ende 2015 die Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen sowie dem Handwerk. Bundesweit gibt es 26 Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren, davon 18 mit regionalem und acht Kompetenzzentren mit thematischem bzw. Sektoralem Ansatz. Die Zentren verfügen über Lern- und Demonstrationsfabriken und helfen den mittelständischen Unternehmen mit praxisrelevantem Expertenwissen.

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kaiserslautern hat seine Arbeit im April 2016 aufgenommen und begleitet seitdem rheinland-pfälzische KMU auf ihrem Weg zur digitalen Transformation. Die vier Partner aus Praxis und Wissenschaft sind die Technologie-Initiative SmartFactory KL, das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz mit dem Forschungsbereich Innovative Fabriksysteme und das Institut für Wirtschaftsinformatik, die Technische Universität Kaiserslautern mit dem Lehrstuhl für Strategie, Innovation und Kooperation und dem Lehrstuhl für Virtuelle Produktentwicklung sowie das Institut für Technologie und Arbeit. Sie bündeln im Kompetenzzentrum ihr Know-how und decken interdisziplinär die wesentlichen Themenfelder der Digitalisierung ab: Automatisierung und Vernetzung, Mensch und Arbeit 4.0, Strategie und innovative Geschäftsmodelle.

In den letzten dreieinhalb Jahren haben über 1.100 Unternehmen die kostenlosen Angebote des Kompetenzzentrums Kaiserslautern in Anspruch genommen. Insbesondere die projektbezogene Unterstützung und Begleitung vor Ort stoßen auf großes Interesse bei den KMU. Jedes Projektthema wird gemäß den Bedürfnissen der Unternehmen ausgewählt und reicht von Entwicklung einer Digitalisierungsidee über digitale Prozessoptimierung, Datenvernetzung und Retrofitting bis hin zu Arbeit 4.0 oder digitalen Geschäftsmodellen. Ein besonderes und einzigartiges Angebot des Kompetenzzentrums ist der Schulungsdemonstrator PAUL. Er wurde speziell für den flexiblen Einsatz bei KMU vor Ort entwickelt und ist modular aufgebaut. Leicht verständlich vermittelt er die Funktionsweise von Industrie 4.0. Darüber hinaus bietet das Zentrum ein breitgefächertes Qualifizierungsprogramm an, bestehend aus Workshops und Lernvideos. Eine neue Lern- und Aktionsplattform zur Vertiefung zentraler Digitalisierungsthemen wird derzeit entwickelt.

Das Kompetenzzentrum Kaiserslautern befindet sich aktuell in der zweiten Förderphase und hat seit Juli 2019 sein Leistungsspektrum um KI-bezogene Leistungen für die industriellen Produktion erweitert. Ziel ist es, den Mittelstand für die technologischen und wirtschaftlichen Potenziale der KI zu sensibilisieren und konkrete Anwendungsbeispiele zu verbreiten. Dadurch soll der Transfer von KI-Wissen in die Unternehmen und die Anwendung vor Ort vorangetrieben werden. Relevante Anwendungsfelder sind Assistenzsysteme, Smart-Data-Analysen sowie Intelligente Produkte und Services.

Partner

  • SmartFactory-KL
  • Technische Universität Kaiserslautern
  • Institut für Technologie und Arbeit

Fördergeber

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence