Projekt

PANQURA

KI-Technologien für die personalisierte Kuratierung von Online-Beiträgen zur Gewährleistung von Informationstransparenz in Krise

  • Laufzeit:

Krisen wie die Corona-Pandemie zeigen: Transparenz und Sachlichkeit sind ein wesentlicher Schlüssel zur Bewältigung von Krisen, die Gesellschaften, Regierungen und Behörden weltweit vor neue Herausforderungen stellen. Dies gilt insbesondere für die europäischen Demokratien, deren zentrale Werte die Würde und Freiheit des Individuums sind. Nur gut informierte Bürger*innen können in demokratischen Prozessen die notwendigen Kompromisse mittragen, die in Krisenzeiten dem Individuum abverlangt werden.

Wer sich in Krisenzeiten zuverlässig informieren will, sieht sich im Netz und in den sozialen Medien mit einer Flut an Informationen unklarer Herkunft konfrontiert. Die gezielte Verbreitung von Falschmeldungen oder betrügerischen Hilfsangeboten erschwert diese Lage zusätzlich. Dieser Herausforderung haben sich ausgewählte Partner aus dem Qurator-Bündnis im Projekt Panqura angekommen. Auf Basis KI-basierter Kuratierungstechnologien entsteht eine Technologieplattform für mehr Informationstransparenz in Krisenzeiten – und darüber hinaus.

Für Bürgerinnen soll die Plattform vor allen Dingen relevante und zuverlässige Informationen zur Bewältigung von pandemischen Krisen bereitstellen. KI-basierte Empfehlungssysteme unterstützen dabei, auf die Lebenssituation zugeschnittene Informationen anzubieten (z. B. zu Themen wie Reisen, Impfen oder Nothilfen). Perspektivisch sollen Expertinnen dazu beitragen, gesichertes Wissen und seriöse Informationsangebote über die Plattform sichtbar zu machen (z. B. zu aktuellem medizinischem Wissen). Für sie stehen KI-basierte Werkzeuge zur Recherche und Evaluation Pandemie-bezogener Informationen zur Verfügung. Die Kriterien, nach welchen Informationsquellen und -inhalte ausgewählt werden, werden transparent kommuniziert. KI-basierte Empfehlungen sollen nachvollziehbar werden (explainable AI).

Im Rahmen des Forschungsvorhabens werden eine Reihe von Use Cases entwickelt, die die Innovationspotenziale in den Bereichen Health, Medien, Industrie, Government und Non-Profit aufzeigen sollen. Mit der Panqura-Technologieplattform sollen zukünftig Organisationen unterstützt werden, die für ihre Zielgruppe gesicherte Informationen bereitstellen wollen. Dazu gehören beispielsweise Krankenhäuser, Krankenkassen, kommunale Verwaltungen, Medienunternehmen oder Non-Profit-Organisationen mit gesellschaftspolitischem Anspruch.

Projekt teilen auf:

Ansprechpartner
Prof. Dr.-Ing. Sebastian Möller
Prof. Dr.-Ing. Sebastian Möller

Publikationen zum Projekt

Konstantin Schulz

Präsentation bei der Konferenz META-FORUM 2021, Project Expo 11/2021.

Zur Publikation
Malte Ostendorff, Karolina Zaczynska, Julian Moreno Schneider, Georg Rehm

In: Proceedings of the 5th Workshop on Online Abuse and Harms (WOAH 2021). Workshop on Online Abuse and Harms (WOAH-2021) befindet sich ACL-IJCNLP August 1-6 Online Thailand Seiten 121-131 Association for Computational Linguistics 2021.

Zur Publikation

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence