Projekt

PIPE

Hybride Wertschöpfung im Maschinen- und Anlagenbau

Hybride Wertschöpfung im Maschinen- und Anlagenbau

  • Laufzeit:

Im Rahmen des Projekts PIPE wird ein prozessorientiertes Informationssystem zur mobilen, Internet-gestützten Unterstützung des technischen Kundendiensts (TKD) entwickelt, das dem TKD-Mitarbeiter Serviceinformationen strukturiert und interaktiv zur Verfügung stellt. Im Mittelpunkt steht dabei der Lebenszyklus der prozessorientierten Serviceinformationen - diese werden in Zusammenarbeit von Herstellern, spezialisierten Dienstleistungsunternehmen und TKD-Anwendern bereitgestellt, genutzt und kontinuierlich verbessert. Die um die Serviceinformationen angesiedelte Vielzahl von Dienstleistungen wird zusammen mit der technischen Produktentwicklung ganzheitlich betrachtet und behandelt, so dass die technischen Produkte schließlich zu hybriden Produkten werden, bei denen die Dienstleistung im Vordergrund steht. Das Potential des Systems wird anhand realer Fallbeispiele aus dem Bereich Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (SHK) veranschaulicht.

Partner

Vaillant Deutschland GmbH & Co. KG Fachverband Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Hessen Universität Hamburg, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik INTERACTIVE Software Solutions GmbH DIN Deutsches Institut für Normung e.V.

Projekt teilen auf:

Keyfacts

Publikationen zum Projekt

Nadine Blinn, Markus Nüttgens, Michael Schlicker, Oliver Thomas, Peter Loos

In: Ho-fung Leung , Dickson K.W. Chiu , Patrick C.K. Hung (Hrsg.). Service Intelligence and Service Science: Evolutionary Technologies and Challenges. Seiten 227-244 ISBN 9781615208197 IGI Global 2011.

Zur Publikation
Oliver Thomas, Oliver Thomas, Peter Loos

In: Markus Nüttgens , Oliver Thomas , Peter Loos . Hybride Wertschöpfung - Mobile Informationssysteme zur Integration von Produktion und Dienstleistung. Seiten 181-237 Springer 2010.

Zur Publikation

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence