Projekt

Ricoh Demoroom

Ricoh Demoroom

Ricoh Demoroom

  • Laufzeit:

Der Ricoh Demoroom ist Teil des Kompetenzzentrums "Virtual Office of the Future" (CC-VOF) am DFKI. Im VOF werden in Zusammenarbeit mit Ricoh innovative Softwarelösungen zur effektiven Unterstützung wissensintensiver Arbeitsprozesse konzipiert und erprobt. Der Ricoh Demoroom macht neue Arbeitsweisen im Büro der Zukunft für Besucher erfahrbar und ist gleichzeitig experimentelles Testfeld für neue Konzepte der Büroarbeit. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Unterstützung wissensintensiver Arbeit im Büro durch die Kombination von intelligenten Assistenzsystemen des DFKI und Ricohs Multifunktionalgeräten (Multifunctional Product - MFP), die Drucker, Kopierer, Scanner und Fax in einem Gerät vereinen.

Im Demoroom zeigen wir anhand von Geschichten aus dem Büroalltag, wie die Arbeit im Büro der Zukunft aussehen mag, wenn Ricohs Multifunktionalgeräte mit den intelligenten Assistenzsystemen des DFKI kombiniert werden. Die Demos reichen von einer digitalen Litfaß-Säule für Information-on-the-fly, über die Arbeitsorganisation direkt am MFP, bis hin zur proaktiven und kontextsensitiven Assistenz der wissensintensiven Büroarbeit. So z.B. mit den beiden Funktionalitäten Task2MFP und Scan2Task:

Benutzer können direkt am Bedienfeld eines MFP auf persönliche Aufgabenlisten zugreifen, angehängte Dokumente ausdrucken (Task2MFP), neue Aufgaben anlegen und gescannte Dokumente direkt an zugehörige Aufgaben anhängen (Scan2Task). Die Aufgabenliste in unserer Demo stammt dabei aus dem Workflow-System TaskNavigator - einem intelligenten Assistenzsystem zur Unterstützung der Wissensarbeit.

Alle Aktionen am MFP finden dabei im jeweiligen Kontext der zu erledigenden Aufgabe des Nutzers statt: So entfällt mit Scan2Task etwa das bisher übliche Senden des Dokuments per E-Mail mit Scan-to-email. Dies entlastet einerseits die E-Mail-Eingangsbox und reduziert andererseits den Arbeitsaufwand, sich an den Grund des Scannens und die nötige Aktion zu erinnern, da die Dokumente bereits der jeweiligen Aufgabe zugeordnet wurden. Der Schritt von Papier zur intelligenten Aufgabenverwaltung ist vollzogen. Diese aufgabenorientierte Dokumentarbeit bindet MFP's als Arbeitsmittel für die wissensintensive Arbeit ein und ist damit ein erster Schritt hin zur umfassenden Nutzung der Geräte für die Bewältigung wissensintensiver Arbeit im Büro der Zukunft.

Weitere Links:

DFKI Newsletter zur CeBIT 06 (CC-VOF)

DFKI Newsletter zur CeBIT 07 (CC-VOF)

Projekt teilen auf:

Ansprechpartner
Dr. Heiko Maus

Keyfacts

Publikationen zum Projekt

Takeshi Suzuki, Kaoru Maeda, Heiko Maus

In: Rossitza Setchi , Ivan Jordanov , Robert J. Howlett , Lakhmi C. Jain (Hrsg.). Knowledge-Based and Intelligent Information and Engineering Systems. International Conference on Knowledge-Based and Intelligent Information & Engineering Systems (KES-10) September 8-10 Cardiff Wales United Kingdom Seiten 639-648 Lecture Notes in Computer Science (LNCS) 6276 ISBN 978-3-642-15386-0 Springer Heidelberg 9/2010.

Zur Publikation
Takeshi Suzuki, Kaoru Maeda, Heiko Maus

In: Joaquim Filipe , Ana Fred , Bernadette Sharp (Hrsg.). Proceedings of the 2nd International Conference on Agents and Artificial Intelligence. International Conference on Agents and Artificial Intelligence (ICAART-2010) January 22-24 Valencia Spain Seiten 611-614 1, Artificial Intelligence ISBN 978-989-674-021-4 INSTICC 2010.

Zur Publikation

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence