Projekt

SafeChild

Adaptives Sicherheitstraining für Kinder in einer multimodalen immersiven Lernumgebung

Adaptives Sicherheitstraining für Kinder in einer multimodalen immersiven Lernumgebung

Im Projekt „SafeChild“ wird eine intelligente Trainingsanwendung entwickelt, mit der Kinder in einer virtuellen Realität sicheres Verhalten im Straßenverkehr multimodal und mit Hilfe adaptiver Assistenzsystemen lernen und üben können. Das Kind nimmt die simulierte Trainingsumgebung über drei 3D Bildschirme wahr und interagiert mit ihr über Bewegungserkennung, wodurch ein hoher Grad an Realismus erreicht wird. Zusätzlich wird das Kind durch ein intelligentes Tutoring-System unterstützt, welches das Training durch Erkennung von Lernfortschritt, Fehleridentifikation, Verhalten in der Trainingsumgebung didaktisch-methodisch und lernpsychologisch begründet auf die individuellen Bedürfnisse des Kindes anpasst. Partner ist die DHL International GmbH, die zum Konzern der Deutschen Post AG gehört. Das Projekt wird im Rahmen des „Software Campus“ durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Partner

  • Deutsche Post AG
  • Landesvermessungsamt der Stadt Saarbrücken

Projekt teilen auf:

Keyfacts

Publikationen zum Projekt

Daniel Sonntag,

In: Proceedings of the 20th International Conference on Intelligent User Interfaces Companion. International Conference on Intelligent User Interfaces (IUI) 20th March 29-April 1 Atlanta GA United States Seiten 57-60 ACM New York, NY, USA 2015.

Zur Publikation

In: Artificial Intelligence in Education. International Conference on Artificial Intelligence in Education (AIED) June 22-26 Madrid Spain Seiten 604-607 Springer 2015.

Zur Publikation

In: Design for Teaching and Learning in a Networked World. European Conference on Technology Enhanced Learning (EC-TEL-15) 10th September 15-18 Toledo Spain Seiten 141-154 Springer 2015.

Zur Publikation

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
German Research Center for Artificial Intelligence